Die Farbe Indigo und ihre Bedeutung in der Energie Farbberatung

Die Farbe INDIGO

6. Farbe im Regenbogen

entspricht dem

6. Chakra – Stirn-Chakra – Dritte Auge (inneres Auge der Weisheit)

indisch Ajna

Entwicklung – Erkenntnis und Ein-Sicht: 35. – 42. Lebensjahr

Sitz: In der Mitte der Stirn

Aussage: Ich bin mit mir und allem im Reinen (Licht) und lebe Wahrheit.

Eigenschaften: Intuition, Erweiterung des Bewusstseins, Ganzheitliches Denken, Erkenntnis der Zusammenhänge innerer und äußerer Ein-Flüsse im Leben, Inspiration, Intuition, mit und über allen Sinnen wahrnehmen (Über-Sinn-lichkeit), Vorstellungskraft, Zugang zu inneren Wahrheiten, sich dem Unterbewussten bewusst sein, Ein-Sehen-können (Einsicht), Hell-Sehen (im Licht sein)

Beeinflusste  Körperbereiche und Drüsen: Augen, Ohren, Nase, Stirnhöhlen, Hypophyse (Hirnanhangdrüse, sog. Meisterdrüse, die alle anderen Drüsen steuert)

Störungen: Krankheiten der Augen, Nase, Ohren und Stirnhöhlen und damit Beschwerden im gesamten Kopfbereich, Nervosität, Störungen im geistigen Bereich, seelische Erschöpfung

Da die oberen Chakren mit den unteren in Beziehung stehen und von diesen genährt werden, können wir auch verstehen, dass Störungen im oberen Bereich auch häufig mit den unteren körperlich, geistig und seelischen Beschwerden einhergehen. So werden die Leiden der oberen Bereiche zum Ausdruck einer Unter- oder Überfunktion der unteren Energiezentren. Deutlich wird das auch durch die Regelung der Hypophyse, die auch die anderen Drüsen anregt und versorgt.

Wenn wir nicht geerdet sind und die Energien der unteren Zentren leben können, dann heben wir buchstäblich „oben“ ab. Aus einer Inspiration oder übersinnlichen Wahrnehmung werden Wahnvorstellungen oder unerreichbare „Luftschlösser“ gebaut. Auf Angst vor dem Leben folgt die Flucht in Scheinwelten oder Tätigkeiten der Ersatzbefriedigung, in der vergebens versucht wird, einen Ausgleich zur inneren und damit äußeren Unzufriedenheit zu suchen und immer wieder Leere zu finden oder Übersättigung. Auch Flucht vor Beziehungen und Nähe kann entstehen. Isolation oder Ersatz durch das Schaffen einer Scheinwelt sind Gefahren, die sich in den unterschiedlichsten Formen äußern können. Aufgrund einer Verausgabung der unteren Energien entsteht keine Hingabe, sondern Erschöpfung. Zu wenig gelebte rote, orange, gelbe, grüne … Energie kann zu Sinn-losigkeit führen und Lebensmüdigkeit. Demzufolge wird die Sinneswahrnehmung müde oder verrückt. Sie rückt buchstäblich aus dem Licht in den Schatten. Demzufolge kann es zu Seh- oder Hörstörungen kommen. Wir sehen nicht was vor uns ist, sondern schauen zu sehr in die Ferne oder umgekehrt. Wir hören die leisen und feinen Töne nicht mehr in uns oder um uns. Oder wir werden darauf aufmerksam gemacht, nach innen zu schauen oder zu hören und nicht mehr so sehr auf das Äußerliche. Oder wir dürfen durch den Wegfall eines Sinnesorgans, andere noch bleibende Sinne mehr schärfen …

Das hört sich nun vielleicht für manchen alles sehr abgehoben oder schlimm an. Und derjenige, der das liest, denkt dann eventuell: „Oh je, ich habe doch … Beschwerden, deshalb bin ich doch nicht oder muss ich doch nicht … oder doch …?!“. Wir haben alle mehr oder weniger Aufgaben zu lösen und wissen manchmal im Leben nicht mehr, wohin, warum und wieso gerade ich oder …. Ich möchte hier einfach nur die Zusammenhänge bewusst machen, die wir körperlich, seelisch und geistig erleben, und wie wir immer in Resonanz zu unserem Inneren und dem Äußeren (was uns zustößt) stehen –  und mal im Licht und mal im Schatten.

Auch ich habe manches Mal noch Zweifel im indigoblauen und tiefen Bereich, der auch sehr stark mit der Auseinandersetzung des folgenden violetten und spirituellen Chakras zusammenhängt, worüber ich noch berichten werde. Wir können uns auch zu viele Gedanken machen, dass unser Kopf rast oder zu wenig Gedanken, so dass wir kopflos handeln. Wir denken positiv oder negativ … Wir schauen nicht in uns hinein und sehen nicht hin, nicht innerlich, nicht äußerlich oder tun zu viel des Guten, dass wir nicht mehr geerdet sind … Wird uns manches zu anstrengend, flüchten wir uns in Ausreden aus Angst vor Veränderungen, aus der Existenzangst des roten Chakras heraus. Ich glaube, das und noch vieles mehr an Beispielen, kennt fast jeder Mensch.

Immer steht alles im Zusammenhang. Alles will gelebt, gefühlt, gespürt, empfunden, begriffen, gedacht, durchdacht, geträumt … und geliebt werden. Es ist eine Lebensaufgabe, die Balance zu finden zwischen zu viel oder zu wenig von all den Energien, die jedem von uns individuell gut tun. Wir können uns begleiten lassen oder unseren Entwicklungs-Weg der Balance alleine gehen. Auch das liegt in unserer Verantwortung und Entscheidung. Und je mehr wir uns kennen, desto stärker wird unsere Wahrnehmung und Intuition, was gut für uns ist und was nicht. All das gehört zu diesen Thema und dem Enrgiebereich der Farbe Indigo.

Die Tiefgründigkeit dieser Farbe zieht uns in die Tiefe unseres Seins und bringt uns zur Ruhe und Stille, damit wir unsere innere Stimme, unsere Wahrheit und Wahrnehmungsfähigkeit, unsere Intuition und unsere Seh- und Hörvermögen auf uns lenken und nicht ab-gelenkt werden.

Indigo wirkt nicht nur schmerzstillend, entkrampfend und entzündungshemmend, sondern hilft uns, zur inneren Ruhe und in Verbindung mit unserem schöpferischen Geist zu kommen – dem sogenannten großen Geist aller Schöpfung. Dieser hat so viele Namen  im Außen, doch eigentlich ist er in uns ist und mit uns eins. Für mich ist es die große universelle Liebe und das Licht. Auch wenn ich, wie viele andere Menschen auch, immer wieder mal zweifle und Antworten finden möchte auf  das Geschehenlassen des gesamten Unheils in dieser Welt. Die Ver-antwort-ung liegt aber doch in uns selbst. Wenn wir alle wirklich (Wirkung) und tatsächlich (Taten sprechen lassen und handeln) lieben würden – uns und andere –  und den Schöpfer (Schöpferkraft) in uns leben lassen würden, dann hätten wir eine heile Welt. Doch wir brauchen die Aufgaben, um uns und andere zu entfalten und zu entwickeln. Dabei hat wohl jeder seinen individuellen Seelenplan, innerhalb dessen wir uns bewegen oder nicht, mal freiwillig und mal zu-fällig oder mal schicksalshaft unfreiwillig? So lange wir in Bewegung bleiben ist alles im Fluss. Und wenn der Enrgiefluss mal blockiert ist, und wir uns nicht mehr bewegen wollen oder können, dann ist das eben so. Es gibt keine Verurteilung für das was ist, sondern eigentlich für alles, was da ist, „nur“ Liebe. Auch ich muss mir das immer wieder bewusst machen. Die Tiefe der Farbe Indigo kann dabei unterstützen. Und auch hier haben wir wieder die Möglichkeit, uns mit den Energien aus den unterschiedlichen Bereichen befassen oder zu heilen. Edelsteine, wie der Lapisladzuli oder Sodalith stärken unsere Intuition. Musik(farb)töne, Körperübungen, Meditation, die Farbe Indigo an sich und vieles mehr, was diese Indigo-Energieeigenschaft schenkt, führt uns weiter auf unserer Energiereise zu einem Leben in Klarheit, Wahrhaftigkeit, Weisheit und Ehrfurcht vor dem Leben und der Natur im Verständnis, dass keine Energie verloren geht und alles nach einem kosmischen Gesetz funktioniert und vorhanden ist.

Die Indigo-Farbpersönlichkeit drückt sich in ihrem Kleidungsstil  unkompliziert und einfach aus, weil sie allen äußeren Schein ablegen kann. Sie hat aber auch den Mut, alle Facetten in ihr zu präsentieren, weil sie sich in alle oder viele Welten versetzen kann und sich in der Lebendigkeit und Verbindung aller Energien bewusst „verkleiden“ und spüren möchte.

Und, das alles ist meine Indigo-Wahrheit im Hier und Jetzt. Es muss nicht die Ihre sein. Ich will hier nicht predigen, auch wenn sich das vielleicht für den ein oder anderen hier so anfühlen könnte. Das sind aber dann Ihre Gefühle, und alle Gefühle (Wahrheiten) sind in Ordnung – dürfen sein!

Nun schenke ich Ihnen eine kleine Auswahl meiner Bilder, damit Sie die Tiefe der Farbe Indigo genießen können und vielleicht Lust verspüren, sich in dieser hektischen und schnelllebigen Zeit wieder einmal intensiver mit dieser Energie der Ruhe und Tiefe zu befassen.


Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

www.farben-reich.com


9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s