ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Sommertyp vor der Farbberatung mit unvorteilhaften Farben, nachher mit typgerechten und Make-up

Ihr Lieben,

wie schön, dass ich wieder arbeiten darf!

An dieser Stelle ein ganz dickes, fettes und herzliches Dankeschön an meine Kundin für ihr Vertrauen, dass sie auch in der Corona-Zeit zu mir gekommen ist! 

Sie hat sich sogar schminken und fotografieren lassen und das Ergebnis darf ich nun veröffentlichen. Auch dafür ganz lieben Dank!

Angela, wird in diesem Monat 59 Jahre alt. Sie kam in die Beratung und glaubte, ein Herbsttyp zu sein. Das warme Braun in ihrem Haar ist noch ein Rest der Färbung. Am Haaransatz ist der schöne, kühle Naturbraunton zu sehen, abwertender Weise von den meisten Frauen als „Straßenköterfarbe“ bezeichnet. Ihr erkennt auch die naturgrauen Strähnen, die ebenso zu ihrem Typ passen und mit den richtigen Garderobenfarben  sehr edel aussehen. Wie viele Frauen dachte auch Angela, sie müsste kräftige Farben tragen, um sich aufzuwerten, weil sie glaubte, ansonsten langweilig zu sein. Die Töne des Sommertyps bezeichnete sie als Unfarben. Auch sie machte den Fehler, die Farbe vor sich her zu tragen. Ich sage immer, dass die Person aufgewertet werden und an erster Stelle stehen muss. Die Farbe sollte die Töne der Natur des Menschen aufgreifen und auf diese Weise ihre Schönheit unterstreichen. Wenn Farben alleine spazieren gehen, dann verschwindet die Person.

Angela ist ein Sommertyp. Ihr stehen die wärmeren Farben innerhalb ihrer Farbpalette gut zu Gesicht. Ich nenne sie einen warmen, gedeckten Sommer, auch wenn dieser Farbtyp zu den kalten Farbtypen gehört.

Während ich ihr die Tücher vor dem Analysespiegel umlegte, erkannte sie von selbst, dass ihr die warmen Rottöne und die kalten, klaren Töne nicht stehen. Das seht Ihr an den folgenden Vorher-Nachher-Fotos. Angela’s Bluse hat einen mintfarbenen Unterton mit grauen Mustern. Das kommt vielleicht am Bildschirm nicht so gut raus. Jedenfalls passten diese Farben von dem, was Angela mitbrachte, am besten zu ihr.

Hier strahlt mir eine zufriedene Angela entgegen. Es hat mir eine Riesenfreude gemacht, mit ihr zu arbeiten. Und so hoffe ich, dass noch mehr Menschen den Mut haben, sich von mir beraten zu lassen – gerade in Corona-Zeiten.

 

 

Zwei weitere schöne Aufnahmen mit typgerechten Farben.

Informationen (Inhalt, Dauer, Ablauf, Preise) zu meinen Beratungen gibt es auf meiner Webseite www.farben-reich.com.

Herzlich und farbenfroh

Eure Sabina Boddem, ganzheitliche Farb- und Stilberaterin und Künstlerin

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Endlich graues Haar! – Die wunderschöne Entfaltung einer Frau neun Monate nach der Farbberatung

Ihr Lieben,

was habe ich mich gestern gefreut, als sich eine Kundin bei mir meldete, die letztes Jahr im September bei mir in der Farbberatung war.

Sie glaubte, wie viele Menschen mit dunklerem Haar, ein Wintertyp zu sein oder wurde vielleicht schon mal dahingehend falsch beraten. Das weiß ich nicht mehr so genau. Und es ging um das viel beschäftigte Thema „Graues Haar rauswachsen lassen, ja oder nein?“ Damit verbunden kam die Frage nach einer passenden Frisur. Warum das alles, wenn die Kundin doch glaubte, sie sei ein Wintertyp?

Viele meiner Kundinnen, egal ob sie falsch beraten wurden oder von sich aus glauben, bestimmte Farben tragen zu können, merken irgendwann, dass irgendetwas nicht stimmig ist. Oft geht es auch um den verschütt gegangenen Bezug zur eigenen ursprünglichen Natur. Gerade Frauen färben oft ihr Haar, besonders dann, wenn es ergraut. Tragen dazu falsche Farben und sehen nicht nur, nein sie spüren auch, dass sie sich immer mehr verlieren. Während in jüngeren Jahren diese Experimentierfreudigkeit, den Typ zu verändern noch recht gut aussah, siehe Foto, wirkt eine falsche Farbe auf dem Kopf oder in einem Oberteil nahe dem Gesicht in reiferen Jahren oft unvorteilhaft. Die Gesichtszüge prägen sich einfach stärker aus. Das ist ja nicht schlimm! Im Gegenteil, denn wir Frauen können mit zunehmender Reife sehr attraktiv aussehen, wenn wir uns einmal richtig gefunden haben und zwar SCHÖN FINDEN so wie wir sind. Wir haben es nicht „mehr“ nötig, uns zu verstellen, zu verstecken oder irgendeinem Mainstream zu folgen, wenn wir den Selbstwert für unsere Natur erkennen und darauf vertrauen, dass wir in Ordnung sind, so wie wir sind. Vor allem MIT GRAUEN HAAREN! Ich kann immer nur betonen, dass diese Haarfarbe überhaupt nicht zwangsläufig alt macht, wenn wir endlich dazu stehen, welche Farben unserer Natur entsprechen und nicht mehr irgendwelchen Trends hinterherlaufen.

Immer wieder sehe ich nach Jahrzehnten langer Erfahrung aus meiner Beratungstätigkeit, dass die Frauen, die ich begleiten durfte, aber auch die Frauen aus meinem privaten Umfeld, immer viel frischer, jugendlicher und vor allem weicher aussehen, wenn sie sich zu ihrer Natur bekennen. Natürlich machen ein passender Haarschnitt und eine typgerechte Brille auch viel aus.

Brigitte, bald 63 Jahre alt, hatte den Wunsch, ihre Weiblichkeit mehr zu betonen und wusste nicht so recht wie. Sie hatte bis vor einiger Zeit vor der Beratung ihre Haar noch dunkel gefärbt und dazu die Farben des Wintertyps getragen. Das sah dann so aus wie auf dem Foto, auf dem man den grauen Haaransatz erkennen kann.

Sie ist jedoch ein Sommertyp und mit den dunklen Farben geht der leichte und frische Charakter dieses Farbtyps völlig verloren. Was in jüngeren Jahren noch ganz interessant aussah, rächt sich je älter wir werden. Die künstliche Haarfarbe und auch die falschen, oft viel zu harten oder grellen Garderoben- und Brillenfarben zur den natürlichen, grauen Haaren machen eine Frau nicht unbedingt jünger oder attraktiver. Es sei denn es handelt sich tatsächlich um einen Wintertyp.

So, nun aber genug geschrieben. Überzeugt Euch selbst, welche Entwicklung meine Kundin von September 2018 bis Juni 2019 gemacht hat. Das ist doch der Hammer oder? Mich macht es so unfassbar glücklich, wenn ich das sehe und vor allem, wenn mir Kunden auch länger nach der Farbberatung mal ein Feedback geben in Worten und mit Fotos, das mich sehr berührt.

Hier seht Ihr also Brigittes Entfaltung seit dem Tag der Farbberatung bei mir!

Sept. 2018 – am Tag der Farbberatung vor meiner Haustür

Die nächsten beiden Fotos sind kurz nach der Farbberatung entstanden. Hier beginnt Brigitte schon, ihre Farben zu bekennen und ihren Sommertyp zu entfalten.

Und nun schaut, wie schön meine Kundin heute aussieht. Ist das nicht unglaublich?! Warum meinen bloß die meisten Frauen, dass sie besser aussehen, wenn sie gegen ihre Natur arbeiten? Brigitte sieht heute um Jahre jünger und frischer aus, als früher!

Ich jedenfalls bin begeistert, wenn ich diese Vorher-Nachher-Fotos sehe!

rechts vor ca. zwei Monaten

 

rechts – so sieht Brigitte heute aus

 

Liebe Brigitte, ich danke Dir von Herzen, dass Du Dich gemeldet hast und vor allem für die Erlaubnis zur Veröffentlichung Deiner Fotos. Sie dokumentieren wundervoll Deine Entfaltung und machen hoffentlich vielen anderen Frauen Mut, zu sich und ihrer Natur zu stehen, besonders dann, wenn die Haarfarbe sich verändert.

Frauen, lasst Euch nicht verbiegen!

Ihr seid es Wert natürlich zu sein!

Meine Webseite mit Informationen zu Inhalt, Ablauf, Preisen meiner Beratungen ist hier.

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Typveränderung durch passende Farben und neue Frisur

Ihr Lieben,

ich freue mich, dass ich heute wieder eine Kundin vorstellen darf.

Evelyn (60J.) war im Mai bei mir in der Farbberatung und heute mit mir beim Friseur.

Es ging also nicht nur um typgerechte Farben, sondern auch um eine passende Frisur. Meine Kundin hat sehr schöne, dichte und leicht gewellte Haare, aber sie konnte damit irgendwie nicht so recht umgehen. Außerdem hatte sie eine Färbung im Haar, die leider inzwischen einen viel zu warmen Ton bekam. Heute wurde das Haar durchgestuft und die Farbe angeglichen, um den Übergang zur Naturhaarfarbe sanft zu gestalten.

Doch zunächst einmal zu den Farben der Garderobe.

Evelyn ist ein klarer und dunkler Sommertyp. Wie Ihr auf den Vorher-Fotos erkennen könnt, wird sie von den zu harten Kontrasten des Wintertyps dominiert, die sie vor der Beratung trug. Auch sollte sie warme Herbstfarben meiden, denn diese passen gar nicht zu dem frischen Farbtyp. Ihr wurde vor Jahren in einer Farbberatung zu Herbstfarben geraten, nur weil sie braunes Haar hat! 🧐 Ich sage da mal nichts weiter zu… Auch die dunklen Farben des Sommer-Winter-Mischtyps erdrücken das Gesicht und machen alt.

Nun zum Haar:

An der Frisur fiel mir der gegen den natürlichen Wirbel gekämmte viel zu dichte Pony auf. Außerdem passte das nach hinten gekämmte Haar nicht zur Gesichtsform, da die Haare, wenn sie nach hinten frisiert werden, oben den Blickfang bilden müssen, damit das Gesicht ovaler wirkt. Also steckte ich Evelyn das Haar nach oben und kämmte den Pony so, dass das Gesicht offener wurde. Auch das stellenweise ergraute Haar, das man hier jetzt nicht so gut erkennen kann, sieht mit den leichten Farben frisch aus.

Und das waren die ersten Fotos vor und nach der Farbberatung im Mai.

 

So und heute wurde beim Friseur die Haarfarbe angeglichen, das Haar durchgestuft und ein wenig in der Gesamtlänge gekürzt.

Nach dem ersten kritischen Blick in den Spiegel, siehe unten links, gefiel uns etwas noch nicht. Was war es? Ah! Der Pony! Er musste kürzer werden und darf zur Geltung kommen.

Tja und taterataaaaa… hier ist das neue Vorher-Nachher-Ergebnis!

 

Wir waren noch im Drogeriemarkt und haben neue Haargummis gekauft, weil es heute ja auch wieder sehr warm ist. Da fühlt sich so eine schöne Haarpracht an wie eine Wolldecke im Nacken. Ich habe Evelyn noch die Haare oben zusammengemacht, was Ihr auf der rechten Seite sehen könnt. Wie weich, frisch und jung das aussieht, wenn Evelyn ihre Farben trägt und dazu einen anderen Haarschnitt, der ihr Gesicht positiv umschmeichelt und die Augen auch schön betont. Sie war im Übrigen heute auch völlig ungeschminkt. Nicht, dass Ihr glaubt, dass sich deswegen auf den Nachher-Fotos etwas verändert hat.

 

Hier noch drei Collagen mit typgerechten Farben.

 

 

Es kann sein, dass die Frisur sich noch mehr verändern wird. Heute erst mal rantasten und demnächst vielleicht noch mutiger und noch ein wenig „frecher“ werden. Die Haare wurden beim Friseur über die Bürste gefönt, weil sie im trockenen und nicht ganz so krausen Zustand besser nachgeschnitten werden können. Es wäre mal interessant zu sehen wie sie aussehen, wenn sie nach dem Waschen einfach nur geknautscht und geknetet werden. Dann kämen die Locken mit Sicherheit noch mehr zur Geltung.

Doch heute sieht Evelyn auch mit geföntem Haar schon attraktiv aus und ich finde, dass sie eine wunderbare Verwandlung gemacht hat und das nach so kurzer Zeit. Vielen Dank an dieser Stelle, Du Liebe, dass ich Dich fotografieren durfte und vor allem, dass ich die Bilder veröffentlichen darf. Es hat mir viel Freude gemacht, Dich auf Deinem Farbenweg ein Stück zu begleiten und sehen zu dürfen, wie Du Deine Schmetterlingsflügel ausbreitest und Dich selbst auch immer schöner findest!

😍 🦋 🌼

Möchtest auch du wissen, was dir steht und mit welchen Farben, Stilmitteln usw. du dich am schönsten entfalten kannst, dann schau auf meine Webseite www.farben-reich.com. Dort findest du alles über Inhalt, Ablauf und Preise meiner Beratungen.