KUNTERBUNTE THEMEN

Einen liebevollen Gruß an alle kinderlosen Frauen am „Muttertag“

Nachdem ich im Facebook heute auf die unzähligen Muttertagsgrüße aufmerksam gemacht wurde:

Ich ziehe heute und an jedem Tag auch vor allen Frauen den Hut, denen wie mir versagt geblieben ist, Mutter zu werden und vor denjenigen, die gerade im Alter darunter leiden, weil sie gerne eine Familie hätten oder Angst vor der Alterseinsamkeit haben, die ständig die glücklichen Familienfotos sehen mit den toll geratenen Kindern und den wunderbaren Enkeln!

Ich grüße alle die Frauen mit oder ohne Kinder, die nicht ständig besucht werden, die befürchten, dass niemand nach ihnen schaut, wenn sie mal alleine sind oder Hilfe benötigen!

Auch wir haben eine Menge in unserem Leben geleistet, oft sogar wie ich die Kinder von anderen Müttern besser „erziehen“ können, als diese selbst, ob privat oder aus beruflichen Gründen. Ich habe beides getan.

Und ich grüße auch all diejenigen, die mit Kindern nicht so oft Berührung hatten oder die bewusst keine eigenen Kinder bekommen möchten oder wollten. Auch sie haben in ihrem Leben ihre Aufgaben zu bewältigen und müssen Verantwortung tragen!

DANKE an alle diese Frauen! Danke, dass es auch sie und mich gibt!!! ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 

www.farben-reich.com

Advertisements

Mittelalterliches Leinenkleid für den Herbsttyp

Endlich konnte ich es heute anziehen, mein neues Mittelalterkleid!

Bevor wir zum Siegfriedspektakel nach Xanten fuhren, hat mein Mann Fotos gemacht.

Ich bin so lange drum herum gekreist, hatte dieses Kleid, das sich Gewandung nennt, schon lange im Auge und vor einigen Wochen habe ich es mir dann endlich gegönnt. Wir Ihr seht sind es meine Farben passend zum Herbsttyp. Das Wetter war heute nicht zu warm und nicht zu kühl, genau richtig für diesen Leinenstoff und ich fühlte mich wie eine Königin. 😀 Das Kleid hat vorne unter der Schnürung sogar noch einen mit Blumen bestickten Einsatz aus Seide.

Irgendwie ist es doch herrlich, dass ich meine romantische Seele auf diese Weise optisch aufblühen lassen kann. Das wäre für mich als Kind ein Traum gewesen, im Sommer öffentlich draußen so rumzulaufen. An Karneval war es immer sehr kalt, wenn wir Kinder auf die Straße gingen, dass von den schönen Kleidern nicht mehr viel zu erkennen war, weil wir uns immer so dick einpacken mussten. Deshalb fand ich es extrem doof, dass Karneval nicht im Sommer stattfand.

Ja und heutzutage gibt es dafür beispielsweise Mittelaltermärkte, bei denen auch Erwachsene die Möglichkeit erhalten, ihre persönlichen Seiten zu zeigen oder zu leben, die sie im Alltag vielleicht nicht so sichtbar machen können. Wir sind keine Larper und gehören auch nicht zu den Fans, die in Zelten lagern, sondern genießen einfach als Besucher die Atmosphäre dieser Feste.

Siehe auch Warum ich gerne Mittelaltermärkte besuche!

 

 

Siehe auch!

Impressionen vom Mittelaltermarkt Kloster Graefental

Impressionen vom Mittelaltermarkt in Velbert Neviges

Impressionen vom Mittelaltermarkt Schloss Walbeck 2016

Mittelaltermarkt Dortmund Mengede

Mittelaltermarkt an der Wasserburg Geretzhoven in Bergheim

www.farben-reich.com

Ein Frühlingsabend voller Genuss

Den hatten wir gestern Abend. Mein Mann und ich haben das herrliche Wetter auf der Terrasse genossen mit Musik aus unseren alten Zeiten, Wein und Kerzenschein.

Habt auch eine schöne Zeit und genießt die Wärme! 🙂

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

Darf „Frau“ nur einen Stil tragen?

„Du muss deinen Stil finden. Ab 40 oder… trägt man. Man ist entweder klassisch sportiv oder… Wenn du dieser oder jener Farbtyp bist, solltest du dich so… kleiden.“

Kennst Du auch solche „Man-Phrasen“, die Dich verunsichern? Mit Sicherheit, denn diese Verunsicherung ist ein elementares Thema in meinen Beratungen. Aufgrund der Klischees in den Medien sind viele Menschen irritiert. Gerade Frauen wird einsuggeriert, dass sie ab einem bestimmten Alter aufpassen müssen, was sie tragen.

Meine Meinung dazu ist: Der Stil ist abhängig von unserer individuellen Persönlichkeit und unserem Lebensgefühl.

Je unterschiedlicher unsere Facetten sind, desto mehr haben wir vielleicht das Bedürfnis, diese nach außen sichtbar zu machen. Menschen können viele Persönlichkeitsseiten haben, die gelebt und gezeigt werden möchten. So geht es oft nicht nur um einen einzigen Stil, sondern wir können auch viele verschiedene Stilrichtungen tragen. Doch oft sind Menschen sich gar nicht bewusst, was sie eigentlich leben möchten.

Wer bin ich? Was möchte ich zeigen? Wie kann ich das tun, damit es mir persönlich steht und ich nicht lächerlich aussehe?

Die Grundvoraussetzung für den Stil, der uns steht, sind die Farben. Wenn die Farben nicht zu uns passen, kann es passieren, dass uns das Kleidungsstück dominiert und man uns weniger sieht, als die Farbe oder das Muster. Oder es ist zu fade, wenn die Farben an uns untergehen. Farben sollten eine Ergänzung unserer natürlichen Pigmentierung sein, dann kommen wir mit der Kleidung zur Geltung und nichts wirkt getrennt voneinander. Siehe Vorher-Nachher-Fotos! Also, ohne die passenden Farben, nützt uns der beste Stil nicht viel.

Warum das alles so ist, lernst Du für Dich individuell in meiner Farb- und Stilberatung. Es geht dabei nicht darum, einen anderen Typ aus Dir zu machen, sondern zu erkennen, wie Du Deinen Typ noch schöner herausstellen könntest, mit welchen kleinen Tipps und Tricks Du dabei Deine Figur vorteilhaft betonen kannst. Und Du erhältst Anregungen zu weiteren Sichtweisen, die Dir vielleicht helfen, etwas mutiger zu werden, falls Du auch mal einen anderen Stil ausprobieren möchtest, eine Seite von Dir zeigen willst, die bisher noch verborgen war. Schau Dir meine Webseite www.farben-reich.com an und erkundige Dich nach meinen Angeboten.

Und hier stelle ich einige meiner unterschiedlichen Stilrichtungen vor, die ich je nach Bedürfnis oder auch Angelegenheit trage. Es sind auch ältere Bilder dabei mit kurzem Haarschnitt und die neueren mit langem Haar. Auch die Haarlänge repräsentiert, wie der persönliche Modestil, ein Lebensgefühl, das sich verändern kann. Manchmal trage ich dazu eine randlose Brille, dann wiederum andere mit auffälligem Brillengestell. Zugegeben, dass ich tendenziell bei meiner Kleidung alternativ, ethno, feminin verspielt mit großen runden Ausschnitten oder weiten Tulpenärmeln, lässig, bequem, natürlich, sportiv und bunt bevorzuge. Ich trage fast immer große Ohrringe, Anhänger an Lederbändern, viele Armbänder und auffällige Ringe. Pumps und dunkelbraunes, klassisches Etuikleid wie auf unserer standesamtlichen Hochzeit oder einen Business-Anzug trage ich eher selten.

2010 – 2015

 

2015 – 2017

 

2015 – 2018

Nun viel Freude an DIR! Genieße DICH und mache das sichtbar!

Themen, die Dich zusätzlich interessieren könnten:

Grundsätzliche und ganzheitliche Outfit-Tipps zur Beachtung von Farbe und Stil

Was macht einen guten KLEIDUNGSSTIL aus, DER WIRKLICH ZU DIR PASST?

Ganzheitliche Farb- und Stilberatung für wahre, alterlose und natürliche Schönheit und Weiblichkeit