ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Warmer, weicher Sommertyp (Soft Summer) mit natürlich ergrauter Haarfarbe und dazu typgerechten Farben

Ihr Lieben,

heute darf ich Euch Isa (56 J.) aus Dresden vorstellen.

Auf den ersten Eindruck könnte sie ein kalter oder warmer Farbtyp sein. Isa hat grau-grün-braune Augen. Zumindest kommen alle drei Farben in ihrer Iris vor. Ihr Haar fand sie wie die meisten Sommertypen immer langweilig und hat die meiste Zeit ihres Lebens gefärbt oder gesträhnt, was sie nun nicht mehr möchte. Das ist auch wunderbar. Für mich geht Gesundheit vor, denn Färbemittel, das durch die Poren in den Körper dringt, kann nicht nährend sein, und Wertschätzung der eigenen Natur geht für mein Empfinden auch immer vor. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich meinen Kunden keine Tipps zum typgerechten Haarton gebe, wenn sie dennoch strähnen, tönen oder färben möchten.

Da es bei jedem Farbtyp immer unterschiedliche Hautuntertöne gibt und zwar einen gelblich wirkenden, einen rosafarbenen, einen rötlichen u.s.w., muss man wirklich genau schauen, ob es sich um einen warmen oder kalten Farbtyp handelt, besonders dann, wenn die Augenfarbe auch warme Pigmente aufweist. Zum Beispiel beim Wintertyp, da kann sich das jeder am besten vorstellen, gibt es: Hell- und weißhäutige „Schneewittchentypen“, braun und schwarz pigmentierte Menschen, Asiaten mit gelblicher Haut, Indios mit rötlichem oder orientalische Menschen mit olivfarbigem Hautton… Ihr merkt also, dass ein Farbtyp nicht nach Schema-F einzuordnen ist oder anhand von Fotos oder via Internet beraten werden sollte. Ich brauche einen realen und ganzheitlichen Eindruck von meinen Kundinnen und Kunden, und das sollte jeder beherzigen, der in meiner Branche arbeitet.

Die Verkäuferinnen in den Modegeschäften verwirrten meine Kundin sehr. Die einen meinten, sie müsste Knallfarben tragen, die anderen versicherten ihr, dass sie in dunklen Erdtönen am besten zur Geltung kommt, weil sie ja ein Herbsttyp sei.

Im Laufe des Kennenlerngesprächs bekam ich verstärkt den Eindruck, dass Isa ein Sommertyp ist, der vor den klaren Farben überstrahlt, und in Herbstfarben erdrückt wird. Und genau das ergab sich auch vor dem Spiegel in der Farbtypanalyse während des Umlegens und dem Wechsel der farbigen Stoffe.

Vielleicht ist das hier auf den Fotos nicht so eindeutig ersichtlich, aber in der Realität, erkannten wir beide sehr schnell, dass zu leuchtende warme oder kalte Farben kitschig aussehen und überstrahlend wirken, die Farben des Herbsttyps sehr alt machen und viele sehr dunkle Farben oder zu starke Kontraste erdrücken.

Isa gehört zwar zu den kalten Farbtypen, denn sie ist ein Sommertyp, jedoch zu den Sommertyp-Menschen, die aus ihrer Farbpalette am besten die wärmeren und rauchigeren Töne tragen können. Er wird auch Warm Summer oder Soft Summer genannt. Die klaren und zu blaustichigen Farben aus ihrer Palette dürfen natürlich auch in ihrer Garderobe vorkommen, sonst würde die Frische und der Pepp fehlen, aber eher sparsam im Muster und unten herum sowieso. Die Farbkarten, die für den klaren Sommertyp besser geeignet sind, habe ich aus den Mitten der Kartenreihen des Fächers genommen und hinten platziert. Der Farbpass hat eine Schraube, so dass man das sehr leicht handhaben kann.

Das Make-up ist wie immer sehr dezent und unterstützt einfach nur die natürliche Ausstrahlung. Ihr seht, wie groß das geschminkte Auge strahlt, weil ich das aufgreife, was ich vor mir sehe und nicht mit irgendwelchen unnatürlichen, angemalt wirkenden Kontrastfarben arbeite. Mein Motto dabei ist und bleibt nach wie vor: „Weniger ist mehr!“ Aus diesem Grunde verkaufe ich auch keine dekorative Kosmetik. Wohl aber male ich die Farben für die Kundinnen auf. Wenn beispielsweise ein Lippenstift oder ein Lidschatten aus dem Programm genommen wurde, dann haben die Kundinnen die Möglichkeit, eine andere Farbe, die genau so aussieht, neben meine Malproben zu streichen und, wenn die Töne übereinstimmen, dann sind es die richtigen. So gehe ich auch vor, wenn ich eine Farbe brauche, die es in den Geschäften nicht mehr gibt.

So und nun schaut selbst, denn die Bilder werden meine Beschreibungen verdeutlichen.

Vorher-Nachher-Fotos

 

Mit Farben, die ich Isa‘ s mitgebrachten Kleidungsstücken angepasst habe und, die ihrem Typ gerecht sind.

 

 

 

 

 

Meine Lieblingsfotos, auf denen Isa so wunderschön aussieht! Eben ganz weich und strahlend…

 

Und hier noch ein Schnappschuss, den Isa von mir gemacht hat, während ich die Make-up-Farben aufmale.

Liebe Isa, an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für Dein Vertrauen und dafür, dass ich die Bilder veröffentlichen darf. Es hat mir große Freude und viel Spaß bereitet, mit Dir zu arbeiten. Wir haben gerade während des Fotografierens viel gelacht. Ich wünsche Dir ganz viel Freude an Deinen neuen Farben und damit an und mit Dir! 😍

Du hast auch Lust, Dich neu zu entdecken und zu entfalten und weißt nicht wie meine Beratungen ablaufen, was sie kosten und dergleichen? Auf meiner Webseite www.farben-reich.com erhältst Du alle Informationen.

So, dann wünsche ich allen, die das lesen, einen sonnigen und farbenfrohen Tag.

Herzlichst

Eure Sabina Boddem aus Düsseldorf

Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Attraktive Sommertypfrau mit vorteilhaften, naturgrauen Haaren

Heute darf ich eine meiner Kundinnen (47 J.) vorstellen, die ihr Haar komplett naturgrau trägt. Es sind also keine Reste von irgendwelchen Färbungen da, die noch rauswachsen müssten, so wie auf den meisten Fotos meiner Kundinnen zu sehen sind, die ich hier schon gezeigt habe. Schon als sie auf der Treppe auf mich zu kam und mich mit ihrem erfrischenden Lächeln anschaute, habe ich mich so gefreut und dachte nur: Wow, wie schön! Jetzt noch die passenden Garderobenfarben und ein etwas farblich weicher wirkendes Brillengestell und diese Frau würde noch mehr strahlen.

Die Kundin ist ein Sommertyp mit einer Augenfarbenmischung aus Mint und Grau. So schminkte ich auch ihre Augen. Aufgrund des Grünanteils in der Iris wurde sie vor langer Zeit zum Frühlingstyp beraten. Diesen Fehler machen leider einige Beraterinnen, weil sie nicht erkennnen, dass ein kühler Farbtyp auch warme Pigmente aufweisen kann, so wie auch warme Farbtypen blaue Augen haben können. zum Beispiel, wenn ein Frühlingstyp blaue Augen hat und sehr gut Türkis tragen kann.

Auch die Haut meiner Kundin ist sehr rosig (kühl) und wird von den warmen Rot – und Orangetönen des Frühlingstyps unvorteilhaft rot. Das helle und frische Naturgrau des Haars kommt in Kombination mit warmen Farben (siehe Mantel und senfgelbes Shirt auf den Fotos, was zum Herbsttyp passt) überhaupt nicht zur Geltung. Auch mit den starken Wintertypkontrasten verschwindet das Weiche des Sommertyps. Die harten Farben erdrücken seine Leichtigkeit. Das gesamte Erscheinungsbild wirkt älter.

Meine Kundin gehört zu den Sommertypen, denen etwas klarere Farben sehr gut zu Gesicht stehen. Die Farbtöne dürfen nicht zu pudrig sein. Auch die sogenannten „Schlammtöne“, die einige Sommertypen sehr gut tragen können, sollte sie meiden oder entsprechend frisch kombinieren.

Die Brille ist zu dominant und für den Wintertyp sehr gut geeignet. Die Form passt zu ihr. Das Gestell sollte transparenter sein und etwas heller. Sommertypen stehen auch randlose Brillen sehr gut. Dabei sollten auch die Seitenteile und Nasenbügel des Gestells immer dem Farbtyp entsprechen.

Also, Ihr Lieben, da seht Ihr mal wieder, dass graue Haare nicht unvorteilhaft aussehen, sondern das nur tuen, wenn falsche Farben dazu getragen werden. Es wär doch gelacht, wenn junge Frauen, nur weil es Mode ist, ihre Haare genau so grau färben und die Frauen, die von Natur aus eine so schöne Haarfarbe haben, diese verleugnen sollen. Das ist ja schon ziemlich schräg oder? Also steht zu Eurer Natur und unterstützt sie, dann seht Ihr immer schön aus. Falsche Haarfarben habt Ihr gar nicht nötig!

Schaut selbst, was Gardrobenfarben ausmachen. Die Kundin hat einiges mitgebracht und ich habe sie darin fotografiert.

Hier zunächst wieder Fotos, auf denen Ihr links die unvorteilhaften Farben und rechts die typgerechten seht. Die Kundin ist auf allen Bildern typgerecht geschminkt.

 

 

Und hier habe ich die typgerechten Kleidungsstücke meiner Kundin aufgegriffen und noch einige Stoffe hinzugefügt, die ihr auch stehen könnten. Diese Fotos kennen meine regelmäßigen Blogbesucher schon aus dem vorangegangenen Beitrag.

 

 

Also, Grau, Silber, Weiß, Weigrau, Aschblond…, all diese herrlichen Haarfarben wirken erst, wenn ein Mensch entsprechend seiner Natur Farben wählt, die dazu passen. Und das passiert mit allen anderen Naturhaarfarben auch. Nicht nur der Mann hat Klasse, wenn er ergraut und sich entsprechend kleidet. Die Frau genau so! Alles andere ist ein Hirngespinst!

Siehe auch!

Folgebeitrag zu diesem Artikel neun Monate später Attraktiver Sommertyp mit naturgrauem Haar – Fotodokumentation ein dreiviertel Jahr nach der Farb-und Stilberatung

Attraktiv mit weißer oder grauer Naturhaarfarbe unabhängig vom Alter!

Warum eine Sommertyp-Frau bereits während der Farbberatung ihren weißen Haaransatz schön findet

Sommertyp mit eigentlich schon schönem, weißen Haar, typgerechten Farben und Mustern

Attraktiv mit grauen Haaren! – Eine Frau beschreibt ihre innere und äußere Wandlung

Sommertyp-Mann mit weißen Haaren vor und nach der Farb- und Stilberatung

Kühler Sommertyp-Mann mit grauem Haar und grau-blauen Augen

Die Frau mit dem silbernen Haar …

Wintertyp mit natürlichen, ungefärbten Haaren

Frauen, steht zu Eurer Natürlichkeit!

Und wenn Du nicht weißt, welche Farben Dich optimal zur Geltung bringen, dann erkundige Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com nach meinen Angeboten und Konditionen. Vielleicht lernen wir uns ja bald persönlich kennen. Ich würde mich freuen. 🙂

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Sommertyp mit dunkelblonden Haaren

Heute stelle ich einen Sommertyp vor, der in seinem Haar einen relativ warmen Farbton aufweist.

Carolin, 28 Jahre alt, gehört zu den Sommertypen, die auch warme Pigmente haben. Im Internet ist dann häufig von „Warm Summer“ (warmer Sommer) oder „Soft Summer“ (weicher Sommer) die Rede. Auch die Augen sind mintgrün. Diese Farbe entsteht durch eine Mischung von Grau, Blau und ein bisschen Gelb um die Pupille. Je nachdem, was Carolin zum Gesicht hin aus ihrer typgerechten Palette trägt, wirken ihre Augen mehr oder weniger grün. Sie haben also ein Farbenspiel von mintgrün bis hin zu graublau.

Dieser besondere Sommertyp wird schnell falsch analysiert und dem warmen Farbtyp zugeordnet. Die warmen Brauntöne passen zwar zum Haar, jedoch überhaupt nicht zur Haut. Auch das Augenweiß wird gerötet und die Augenfarbe wirkt trüb mit falschen Farben. Die leuchtenden, warmen Farben des Frühlingstyp überstrahlen Carolin völlig und die Herbstfarben erdrücken sie. Ausnahme bilden Bordeaux und helles bis mittleres Petrol, das vielen Sommertypen gut zu Gesicht steht, gerade wenn sie auch warme Pigmente aufweisen. Petrol und Bordeaux sind sogenannte Kreuztöne, die sowohl vielen warmen, als auch kalten Farbtypen stehen. So kommt es fälschlicher Weise oft zur Annahme, dass es eine Mischung aus kalten und warmen Farbtypen gibt. Carolin‘ s Hautunterton ist ein kühles Rosa, der mit zu ihr passenden Farben sehr frisch aussieht. Die helle Haut sieht edel aus, denn die Sommerfarben bringen diesem feinen Teint die typgerechte Leichtigkeit. Auch die Augen, die ich dezent in den Farben ihrer Iris betonte, strahlen.

Carolin wählte vor der Farbberatung oft die dunklen Farben aus der Wintertyp – und Herbsttyppalette oder zu starke Kontraste. Ich zeige dazu drei Fotografien. Ihr seht jeweils links die unvorteilhaften und rechts die typgerechten Farben. Carolin ist auf den rechten Seiten typgerecht geschminkt. Ich wählte ein dezentes Make-up. Anschließend frisierte ich das schöne lange Haar so, dass das hübsche Gesicht mehr zur Geltung kommt, weil seine Form vorteilhaft betont wird. Beim Frisieren entdeckte ich einige graue Haare, was typisch ist für den kalten Farbtyp, der in der Regel früher ergraut, als der warme Farbtyp und sehr edel wirkt, wenn er es NICHT färbt, sondern zu seinem ergrauten Naturhaar seine passenden Farben trägt!

 

 

Und nun folgen einige Farbbeispiele, die Carolin zum Strahlen bringen.

 

 

 

Die Farbberatung hat wieder richtig viel Freude gebracht, wie Ihr hier erkennen könnt. Carolin‘ s Lächeln ist bezaubernd, wenn sie ihre Ausstrahlung mit den für sie vorteilhaften Farben unterstützt! Ich wünsche ihr von Herzen alles Liebe auf ihrem farbenreichen Weg zu ihrer ganz individuellen und besonderen Schönheit! Sie darf sich zeigen, wachsen, blühen und sich immer mehr entfalten… Ich danke Dir, liebe Caro, an dieser Stelle für Deine schönen AugenBlicke!

Du möchtest auch gerne erfahren, was Dein Lächeln unterstützt und Dich über Inhalt, Ablauf und Kosten meiner Beratungen informieren? Dann schau auf meine Webseite www.farben-reich.com. Ich freue mich, Dich in meinem Farbenreich professionell beratend begleiten zu dürfen.