Herbsttyp mit passenden Farben

Heute stelle ich einen Herbsttyp vor. Christine, 33 Jahre alt, dachte bisher, wie viele andere Frauen auch, dass ihre Haarfarbe langweilig sei. Das lag aber nur daran, dass sie bisher überwiegend Winterfarben trug und deshalb ihr Haarton nicht zu den kalten Farben des Winters passte. Ihr von Natur aus honig-blondes Haar wurde also in einen Violettton umgefärbt, das zu dem Schwarz, was sie bei der Ankunft trug, beinahe rosa aussah. Übrigens habe ich das in jungen Jahren genau so gemacht. Da ich immer kalte Farben trug, meinte ich meine Haarfarbe wäre unscheinbar, siehe hier unter folgendem Artikel => Warum Haare färben zur Sucht werden kann!

Das Schwarz ist natürlich viel zu hart für Christine. Ihren hellen Teint, ihre warmen bernstein-braunen Augen, ihren Naturhaarton, das alles kann sie viel besser mit einem dunklen Braunton unterstützen, denn, was für den Wintertyp das „kleine Schwarze“ ist, ist für den Herbsttyp das „kleine Dunkelbraune“.

Zuerst zeige ich zwei Vorher-Nachher-Fotos. Links seht Ihr wie immer die unvorteilhafte Farbe und rechts die passenden Farben. Christine ist auf den rechten Bildern dezent geschminkt. Ich wählte ein helles Make-up, das nie dunkler sein darf als ihr natürlicher Teint, Lidschatten in Braun- und Goldtönen, braune Wimperntusche, ein helles, warmes Rouge und eine sehr natürliche Lippenfarbe, die dem Naturlippenton sehr ähnlich ist.

 

Auf die Frage, welche Haarfarbe zu ihr passen würde, war meine Antwort natürlich, dass Christine die Farbe wählen sollte, die sie von Natur aus hat, denn zu den Herbstfarben würde dieser nämlich nicht mehr langweilig aussehen. Ich suchte ihr aus meinem Fundus eine passende Haarsträhne aus, die der Farbe des ungefärbten Haaransatzes gleich kam. Die Farbe passt wunderschön zu den Augen und lässt den Teint auch nicht mehr so rosa und blass wirken wie die gefärbten Haare.

So und nun seht Ihr noch Fotos von Christine mit passender Garderobe und Stofffarben dazu. Es gibt natürlich weitaus mehr Farben, die ihr stehen. Das sind nur wenige Beispiele. Christine ist eine wunderschöne Frau mit einer sehr warmen Ausstrahlung. Es hat so viel Freude gemacht, mit ihr zu arbeiten! An dieser Stelle herzlichen Dank für Dein Vertrauen und Deine Offenheit!

 

 

 

 

 

Wer erkennen und erfahren möchte, was am besten zu ihm passt, darf sich gerne auf meiner Webseite www.farben-reich.com über meine Angebote informieren.

Positive Affirmationen zur Selbstliebe

 

Das ist so wichtig für unsere körperliche, seelische und geistige Heilung und Gesundheit!

www.farben-reich.com

Sommertyp mit eigentlich schon schönem, weißen Haar, typgerechten Farben und Mustern

Heute stelle ich wieder einen Sommertyp vor. Silvia (56 J.) hat von Natur aus, wie einige Sommertypen ihres Alters, weißes Haar mit wenigen noch dunklen, aschblonden Stellen. Die Naturfarbe würde sehr edel zu ihren Farben aussehen und ihr Gesicht wesentlich frischer und jünger erscheinen lassen, als das gelbliche Blond, das sich leider die meisten Sommertyp-Frauen färben oder färben lassen. Nochmal an dieser Stelle! Dieses gelbliche Blond um das Gesicht rum ist wirklich kontraproduktiv und macht Sommertypen nicht jünger, schon gar nicht, wenn Frauen merken, dass das Gesicht an Kontur verliert und sich dann in viel zu hart kontrastierten Mustern und Farben kleiden und schminken.

Sommertypen brauchen Leichtigkeit und neigen dazu, von zu starken Kontrasten oder Brillen buchstäblich weggehauen zu werden, weil das alles viel zu schwer unter dem Gesicht lastet und die Frauen wiederum sich dazu viel zu stark schminken, um diese Farben und Kontraste wieder auszugleichen. Irgendwann sieht man dann nämlich gar nichts mehr von der wirklichen Ausstrahlung der Person, sondern viel zu viel Farben, Muster und Make-up. Natürlich können Sommertypen auch dunklere Farben und auch Kontraste tragen, wenn sie die Farben aus ihrer Palette miteinander kombinieren. Das zeigt das erste Vorher-Nachher-Foto sehr anschaulich und auch die Fotos mit Farb- und Musterbeispielen, die zu Silvia passen. Ich habe dabei jeweils ein Foto mit Haarreif eingestellt, so dass man den Haaransatz erkennen kann.

Meine Kundin ist ein klarer Sommer mit blauen Augen, die ich mit Lidschatten und Wimperntusche betont habe. Nun seht selbst, wie schön und frisch Silvia mit ihren Farben strahlt.

 

 

 

 

 

 

Ich muss immer schmunzeln, wenn die Kundinnen zuerst nicht glauben, dass graues oder weißes Haar nicht älter macht, wenn sie die typgerechten Farben und damit verbundenen Muster tragen oder die typgerechte Brillenfarbe. Bis sie dann vor dem Spiegel sitzen und den Haaransatz mit ihren vorher getragenen Farben und den typgerechten Farben vergleichen. Dann erst erkennen sie, was die falsche und die richtige Haarfarbe mit den Kleidungs- oder Brillenfarben kombiniert bewirken kann.

Mit Klick auf diese Links seht Ihr ein weiteres Beispiel dazu! Unter dem ersten Link ein Sommertyp in der Farbberatung und unter dem zweiten Link die selbe Frau ein Jahr später mit ihren naturgrau- und weißen Haaren.

Warum eine Sommertyp-Frau bereits während der Farbberatung ihren weißen Haaransatz schön findet

Attraktiv mit grauen Haaren! – Eine Frau beschreibt ihre innere und äußere Wandlung

Bei Männern, hier ein Beispiel dazu – Sommertyp-Mann mit weißen Haaren vor und nach der Farb- und Stilberatung – werden die weißen oder grauen Haare als edel empfunden, vor allem, wenn die Männer dann wirklich die dazu passenden Farben tragen. Leider neigen Frauen dazu, das einfach nicht an sich selbst wahrhaben zu wollen und immer denken, dass graue oder weiße Haare alt machen und sich eher mit der falschen Haarfarbe älter machen, als sie sind. Dabei wären die Frauen so schön, wenn sie ihre wahre Natur endlich mal annehmen und verinnerlichen würden. Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen das Haarefärben, wenn die Haarfarben nicht gegen die Naturhaartöne wirken, sondern den Naturton positiv unterstützen. Gut, dass Sivia‘ s Tochter mit in der Beratung war, denn sie hat es sofort erkannt an ihrer Mutter und war damit natürlich eine zusätzliche Unterstützung, so wie beide Frauen im Anschluss an diese Beratung bei der Farbtypanalyse der Tochter erkannt haben, dass sie kein Sommertyp, sondern ein Frühlingstyp ist, was sie vorher überhaupt nicht sein sollte, nach der Farbberatung aber schon viel besser annehmen konnte. Es macht schon sehr viel aus, wenn man selbst mal vor dem Spiegel sitzt und im Wechsel der passenden und unpassenden Farben sieht, was die Reflexion der Farbtöne auf Haut, Augen und Haare bewirken kann.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Silvia, dass sie sich für den Blog zur Verfügung gestellt hat und für das Vertrauen in meine Arbeit. Es hat viel Freude gemacht zu sehen, wie beide in der Beratung aufblühten und immer schöner wurden. Dazu gehört natürlich Offenheit und Bereitschaft. Dafür auch ein ganz herzliches Dankeschön an beide „Mädels“. Es war klasse und herrlich erfrischend mit Euch! 🙂

Wer sich über meine Angebote und Konditionen informieren möchte, klickt bitte auf meine Webseite www.farben-reich.com!

Unterschiedliche Wintertypen auf einen Blick nach ganzheitlicher Farbberatung

Grundsätzlich gehört der Winter zu den kalten Farbtypen, wirkt jedoch, wie das bei den anderen Farbtypen ebenso vorkommt, mal mehr oder weniger kalt oder warm. Man findet deshalb im Internet zig Theorien und die dazugehörigen Bezeichnungen („Schubladen“) für Farbtypen. Über die Unterschiede innerhalb der einzelnen Farbtypen habe ich ja schon hinreichend geschrieben, denn nicht nur innerhalb der Wintertypen gibt es sehr verschieden aussehende Menschen, sondern bei allen anderen Farbtypen auch!

Die Fotos zu den Wintertypen zeigen das nochmal deutlich. Ihr seht acht Frauen unterschiedlicher ethnischer Herkunft. Die Haut kann also oliv, gelb, rotbraun oder sehr hell (Schneewittchentyp) sein. Bei dunkelhäutigen Menschen, leider habe ich dazu kein Bildbeispiel, gibt es unterschiedliche Brauntöne von Hellbraun bis hin zu Schwarzbraun, wie zum Beispiel bei Schwarzafrikanern oder sehr dunkelhäutigen Indern. Die Haarfarbe ist immer dunkel (dunkelbraun oder schwarz) und kann schon in jungen Jahren (ab ca. Mitte 20) mit dem Ergrauen beginnen.

Wintertypen kommen also überall auf der Welt in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen vor. Ein Indianer oder Schwarz-Afrikaner ist also genau so ein Wintertyp, wie eines der Schneewittchen hier auf den Fotos. Das nur mal als kleines Beispiel für das Kopfkino! Natürlich kann jeder von ihnen dann auch unterschiedliche Farben, Farbkombinationen, Kontraste u.s.w. tragen. Was also zu dem einen passt, muss für den anderen nicht genau so vorteilhaft sein! Das alles kann nur in einer individuellen Beratung erkannt und auch von den Kunden angenommen werden, denn sie lernen das alles sehr komprimiert und das geht nicht mal eben so im Vorbeimarsch, sondern erfordert Zeit.

Die zu beratene Person lernt, sich selbst mit anderen Augen zu sehen, möglicherweise Blockaden zu überwinden, den Blick für ihre eigene Natürlichkeit zu schulen, sich wahr-zu-nehmen, wie sie wirklich von Natur aus ist und vor allem auch damit umzugehen, denn letzteres hat ja auch mit Gefühlen zu tun, die aufkommen können. Eine ganzheitliche Farbberatung bleibt deshalb oft nicht in den Kleidern stecken, sondern geht auch unter die Haut. Das möchte sensibel aufgefangen und behandelt werden!

Ich möchte deshalb eine Person wirklich persönlich kennen lernen, um heraus zu finden, was individuell am besten zu ihr passt und wie sie sich damit fühlt. Das geht aus bereits hinreichend beschriebenen Gründen nicht über ein Foto oder via Chat. Ich betone das hier wieder in aller Deutlichkeit, denn die Farben der Fotos sind selten identisch mit der realen Person, zumal die meisten Frauen gefärbt sind. Außerdem bestimmen so viele Faktoren den Gesamteindruck und wie gesagt, auch die Seele darf nicht außer Acht gelassen werden. Ich halte deshalb nichts von Internetberatungen und die vielen Tests im Netz sind reine Spielerei. Bitte fragt mich also nicht nach Online-Beratungen! Ich erhalte nämlich zurzeit wieder viele Anfragen diesbezüglich.

Manche der hier abgebildeten Frauen könnten genau so ein Sommer-Winter-Mischtyp sein oder ein dunkler Sommer oder… Ich weiß, dass sie Wintertypen sind, weil ich sie beraten habe. Aber nur aufgrund eines Fotos maße ich mir nicht an, eine Person in eine Schublade zu stecken. Auch diese oberflächlichen Großgruppen-Beratungen geben kein genaues Ergebnis. Deshalb berate ich nur in Kleingruppen bis max. vier Personen und nehme mir für jede einzelne Person auch die individuell für sie notwendige Zeit!

 

 

 

 

Das könnte auch noch interessant sein zum Thema:

Unterschiedliche Bezeichnungen für Farbtypen können verwirren

Unterschiedliche Farbtypen auf einen Blick

Grundsätzliche und ganzheitliche Outfit-Tipps zur Beachtung von Farbe und Stil

Sonderfälle unter den Farbtypen in der Farbberatung

Warum die Farbtypen häufig verwechselt werden …

Ganzheitliche Farb- und Stilberatung befreit von einengenden Schemen und Klischees und unterstützt damit die Entwicklung und Entfaltung der individuellen Persönlichkeit

Auf meiner Webseite www.farben-reich.com gibt es Informationen zu meinen Angeboten (Inhalt, Ablauf, Preise)!

Wenn Farbtöne harmonisch mit der Natur im Einklang schwingen…

kommt Licht in ein Gesicht und der Mensch erstrahlt in seiner natürlichen Schönheit. Wenn er diese Schönheit erkennt, dann beginnt er sie zu verstehen (Geist), zu fühlen (Seele) und zu leben (Körper). Körper, Geist und Seele werden also gleichermaßen lichtvoll berührt.

„In jedem Mensch ist Sonne. Man muss sie nur zum Leuchten bringen.“ (Sokrates)

Genau das ist meine Berufung, denn darum geht es in meinen ganzheitlichen Farbberatungen. Falls Du Interesse an meiner Arbeit hast, informiere Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com über Inhalt, Ablauf und Konditionen.

Aktuelle Modetrends und Farben für jeden Farbtyp auf pinterest mit FarbenReich – Sabina Boddem

Für alle, die es noch nicht wissen! Auf Pinterest könnt Ihr auf meinem Profil FarbenReich – Sabina Boddem immer die neusten Modetrends und Farben für jeden Farbtyp sehen. Wer sich nicht sicher ist, welche Farben in der Kleidung kombiniert werden können, was zu welchem Farbtyp gehört oder ob die Wunschhaarfarbe zum kalten oder warmen Farbtyp passt, wird von mir genau so reichhaltig mit Bildbeispielen informiert, wie über die neusten Frisuren-, Make-up-, Brillentrends und vieles mehr.

Bitte beachtet dabei, dass nicht jede Farbe und Kombination für jeden Farbtyp geeignet ist. Ihr werdet unter allen Farbtypen sehr unterschiedliche Dinge sehen, denn es gibt nicht den Sommertyp, den Frühlingstyp. den Herbstyp, den Wintertyp oder den …typ Die Farbtypen sind innerhalb ihrer Eingruppierung sehr unterschiedlich. Deshalb ersetzen diese Beispiele keine Farbberatung, die im besten Falle aufzeigt, was genau zu dir passt! Aber das wissen ja die meisten schon aus meinen Blogbeiträgen, in denen ich immer wieder auf die Individualität der Menschen hinweise. 😉

Ihr könnt Euch dort kostenfrei anmelden und anschließend nach Herzenslust stöbern und Euch selbst Ordner zusammenstellen, in denen Ihr das sammeln und pinnen könnt, was Euch interessiert. Pinterest ist übrigens die Abkürzung von pinnen und interest (interessieren). Von vielen, der von mir beratenden Kunden, bekam ich schon das Feedback, dass sie sich regelmäßig und gerne Tipps und Anregungen aus meinen Pinnwänden holen.

Also dann viel Spaß! 🙂Farbenreich - Sabina Boddem, Farbberatung, Stilberatung

Alle Informationen zu meinen Beratungen erhaltet Ihr auf meiner Webseite www.farben-reich.com!

Impressionen vom Mittelaltermarkt in Velbert Neviges

War das wieder schön gestern! Wir waren auf dem Mittelaltermarkt am Schloss Hardenberg. Es war eine sehr entspannte Atmosphäre dort. Wir haben alte Bekannte getroffen und neue nette Leute kennen gelernt. Es wurde musiziert, getanzt und gelacht. Die großen „Jungs“ haben Helden gespielt. Das Wetter war gut. Es war nicht zu heiß, was natürlich angenehm ist, wenn man eine Gewandung trägt. Die Sonne hätte sich vielleicht mehr blicken lassen können, aber die Wolken haben die gute Laune und Stimmung nicht beeinträchtigt. Nun schaut selbst! Wer sich wiedererkennt, darf das Foto gerne runterladen. Die Tanzgruppe, die Ihr seht heißt übrigens MaidentanZ.

Viel Freude und gehabt Euch wohl! 🙂

Eure Sabina aus dem FarbenReich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer erfahren möchte, was mich an Mittelaltermärkten fasziniert, klickt auf folgenden Blogbeitrag Warum ich gerne Mittelaltermärkte besuche.

www.farben-reich.com