EIGEN-ART-POESIE, EIGEN-ART-SPIRITUELL, KUNTERBUNTE THEMEN, Lebensphilosophien, Mantras/ Affirmationen/ Gebete, Persönliches

Ich tue nie etwas, weil es alle tun

Ich tue nie etwas,
weil es alle tun.

Deshalb

bin ich weder unsolidarisch,
noch egoistisch.

Ich schätze mich wert
und tue das,
was mir gut tut.

Denn:

Wenn es mir nicht gut geht,
kann ich auch anderen nicht gut tun.

Wenn ich mich selbst nicht liebe,
mache ich es anderen schwer,
mich zu lieben.
Wenn ich mich nicht liebe,
kann ich andere nicht lieben.

Ich bin eigenständig und verantwortungsbewusst
und mache mich nicht abhängig
von der Meinung und dem Verhalten anderer.
Ich bin auch nicht coabhängig.

Denn:

Ich lasse mich nicht
manipulieren,
erpressen,
missbrauchen.

Nur alleine ich kann wissen,
unter welchen Bedingungen
ich gesund bleibe,
heile,
wachse,
gedeihe.
Nur ich kenne meine Natur.

Denn:

Ich bin schon seit 60 Jahren
mit mir zusammen.

Ich bin
meine Seele,
lebe in meinem Körper
und durch meinen Geist.

Niemand kennt mich so gut
wie ich mich selbst,

weil

ich mich
auf mich einlasse,
mich beleuchte,
mich beachte,
mich mit mir auseinandersetze
mit meinem Licht
und meinen Schatten.

Ich übernehme Eigenverantwortung für mich.
Ich überlasse mein Sein nicht anderen.

Denn:

Ich achte,
ich wertschätze,
ich kenne,
ich liebe mich.

© 2021 FarbenReich Sabina Boddem

EIGEN-ART-POESIE, Lebensphilosophien

Lass Dich und andere einfach SEIN

Lass zu,

dass LIEBE, Freude, Harmonie und Natürlichkeit
Dein LEBEN bestimmen
und nicht die Angst vor Krankheit und Tod.
Denn Liebe, Freude, Harmonie und Natürlichkeit
wirken heilend und schützend.

Lass zu,

dass Dir menschliche und körperliche NÄHE wichtiger ist,
als die digitale Welt, die den Menschen niemals ersetzen kann.
Wir sind auf dem Weg dahin,
diese Nähe zu verlieren und zu vergessen.

Lass nicht zu,

dass menschenunwürdige
und dem natürlichen Leben widersprechende, SINN(es)feindliche Maßnahmen
Dein und unser aller Leben beherrschen.

Hör auf Dein Herz

und Deinen gesunden Menschenverstand
und bleibe GANZHEITLICH (körperlich, geistig und seelisch) verbunden
mit Dir und anderen.

Trainiere Dein Gefühl und Dein Gespür

für Dich und Deinen Körper,
Lass Dich und andere einfach SEIN,
und finde LIEBEvolle Wege
des MIT-EIN-anders!

Wir sind alle GESCHÖPFE der Liebe

mit einem individuellen Seelenplan
und mit dem RECHT auf
FREIe Entscheidung und persönliche Entwicklung!

Herzlichst

Sabina Boddem aus dem FarbenReich

EIGEN-ART-POESIE, KUNTERBUNTE THEMEN, Lebensphilosophien, Persönliches

Vertrauen und Hingabe gedeihen nur in Freiheit

VerTRAUEN und HinGABE
gedeihen nur dort, wo Freiheit ist.

FREIheit ist unabhängig
und bedarf keinerlei Absicherungen.

Ich kann mich lediglich mit meiner Intuition
verGEWISSErN.

Meine Intuition schule ich,
indem ich meine eigenen Erfahrungen mache
und das

ErLEBEN zuLASSE…

Geimpfte haben entweder Angst vor Corona oder wollen sich damit eine Scheinfreiheit „erkaufen“ und lassen sich deshalb meiner Meinung nach erpressen. Viele haben Angst, dass sie kein Geld mehr verdienen können, haben eine Familie zu ernähren… Ihre materielle Existenz ist in Gefahr… So hat jeder andere Beweggründe, sich impfen zu lassen. Ist ja auch alles so weit okay, weil jeder für sich selbst entscheiden muss, wie er mit sich umgeht.

Aber was ist mit der Angst vor den Impfstoffen?

Warum wird diese Angst nur belächelt, überhaupt nicht respektiert und sogar beschimpft? Wir Ungeimpfte haben auch unsere berechtigten und vielfältigen Beweggründe, uns nicht spritzen zu lassen. Parallel dazu haben wir genau die gleichen Existenzängste, haben wie ich eine freiberufliche Tätigkeit, die kurz vor dem Aus steht, weil die Menschen nur noch mit dem Corona-Thema beschäftigt sind und kaum noch in eine Beratung kommen oder die Selbstständigkeit durch Lockdowns und Verbote ausgebremst wird. Wir werden immer mehr ausgegrenzt, haben Angst die Arbeit zu verlieren, haben Existenzsorgen und die nicht nur finanziell, sondern auch noch in allen anderen Bereichen, denn wir sind nicht mehr erwünscht. Unser Dasein hat überall nur noch eine Berechtigung mit einer Impfung. Meint Ihr, wir lassen diese aus Spaß nicht zu? Weil es so neckisch ist, ungehorsam zu sein oder weil es uns so große Freude bereitet, anderen angeblich Schaden zuzufügen?

Was ist dem Recht auf körperliche Unversehrtheit, was ja inzwischen völlig ausgehebelt worden ist.

Warum wird das nicht genau so akzeptiert, respektiert und geachtet? Warum werden Gesundgebliebene wie ich behandelt wie Aussätzige und ausgegrenzt? Warum werden plötzlich die Gesundgebliebenen als symptomlose Kranke gesehen? Warum sollten wir gesund bleiben und werden nun dafür bestraft und diskriminiert, weil wir bisher keine Krankheitserreger im Körper hatten und uns auch keine spritzen lassen wollen? Tests, um zu beweisen, dass ich gesund bin, soll ich nun auch noch demnächst für teures Geld selbst zahlen als Strafe???? Das hat es noch nie in der Geschichte der Menschheit gegeben, und ohne Internet wäre der ganze Wahnsinn in den letzten 1,5 Jahren auch nicht möglich gewesen. Klingelt es immer noch nicht? Alles wird kontrolliert, eingescannt, möglichst alles kontaktlos… Die totale Überwachung! Wie kann man so etwas als Freiheit bezeichnen und gutheißen? Irgendwann muss auch mal Schluss sein mit der Panikmache und ein gesunder Menschenverstand einsetzen, zumal doch die Geimpften endlich ihren Schutz haben, den sie wollten, mal ganz abgesehen davon, dass sie immer noch krank werden und auch andere immer noch anstecken können. Es kann ihnen doch egal sein, ob ihr Gegenüber geimpft ist oder nicht.

Ich bin nicht geimpft und werde es auch nicht zulassen, dass man mir etwas spritzt, wozu ich kein Vertrauen habe. Ich habe Angst davor und gebe mich diesem Druck es zuzulassen nicht hin! Hier findet also keine Hingabe statt. Wenn mir etwas aufgezwungen wird, dann fühle ich mich nicht frei. Dann kann ich mich nicht öffnen, nicht vertrauen und mich nicht hingeben. Außerdem habe ich ein gutes Immunsystem, und ich tue auch was dafür, zumindest so lange es für uns Ungeimpfte noch möglich ist, irgendetwas zu tun, was tatsächlich gesund erhält!!! Aber selbst wenn ich geimpft wäre, würde ich doch merken, dass man so nicht mit Menschen umgehen kann, die Angst vor dem Impfstoff haben! Ich würde genau so auf die Barrikaden gehen und meinen Mund aufmachen. Ich grenze niemanden aus! Und ich wünsche mir von Herzen, dass mehr Menschen dahinterkommen, dass wir von der Politik absichtlich gespalten, gegeneinander aufgehetzt, manipuliert und missbraucht werden. Das hatten wir doch alles schon mal in der Geschichte… Das brauchen wir doch nicht nochmal oder? Was muss eigentlich noch alles passieren? Das alles frage ich schon seit vielen vielen Monaten, und es wird immer schlimmer…

Wir müssen zusammenhalten, Geimpfte und Ungeimpfte, weil wir Menschen sind, die alle nur ein Ziel haben, geliebt zu werden so wie wir sind!!!

In diesem Sinne handelt aus dem Herzen, damit nicht wieder etwas geschieht, was wir nie mehr wollten, und das inzwischen bereits längst in Gang gesetzt wurde.

Sabina Boddem aus dem FarbenReich