Warum eine Sommertyp-Frau bereits während der Farbberatung ihren weißen Haaransatz schön findet

und sich deshalb das gefärbte Gelb-Blond herauswachsen lassen möchte

Sommertyp mit falschen Farben und zu gelbtonig gefärbten HaarenSommertyp mit zu hartem SchwarzAls ich meine Kundin, Marion (57J.), vor der Farbberatung zum ersten Mal sah, kam sie mir auf der Treppe entgegen. Ihr Haar wirkte genau so gelb wie ihr Gesicht, das aussah wie Wachs. Um Kontrast herein zu bekommen, trug sie ein auffallendes Halstuch, das sie überstrahlte, weil es ihr Gesicht verdrängte. Dazu kombinierte sie eine gelbgrüne Jacke, die zum Frühlingstyp passt, der von Natur aus goldblond sein kann. Darunter trug Marion ein schwarzes Shirt, das sie zu streng und blass aussehen ließ und zu dem ihr gefärbtes Haar noch gelblicher erschien. Wie die meisten Frauen, die von Natur aus aschblond oder weiß sind, bekam auch sie einen gelblichen Blondton gefärbt, da sie glaubte, ihr weißes und stellenweise noch aschblondes, dunkles Haar, würde sie zu alt machen. Klar mit falschen Farben, sieht das schöne Weiß, das den Sommertyp eigentlich sehr frisch und leicht erscheinen lässt, tatsächlich alt aus.

Während der Farbberatung trug Marion einen Haarreif, so dass der Haaransatz sichtbar wurde und immer, wenn ich typgerechte Farben umlegte, sah der Ansatz strahlend weißblond aus und bei den für sie unvorteilhaften Farben, wirkte das Weiß altbacken. Marion war richtig fasziniert, wie schön ihre Naturhaarfarbe zu ihrer tatsächlichen Natur passte und dass sie es zukünftig gar nicht mehr nötig hat, diese Farbe zu verleugnen.

Auch die Brille lässt sich zu den vorteilhaften Sommertypfarben kombinieren, da das Metallgestell einen kühlen Aschbraunton hat und die richtigen Farben auffing. Meiner Meinung nach dürfte die Brille farblich ein bisschen weicher sein, denn gerade der Sommertyp wird schnell von einer zu dunklen Brille dominiert. Aber in diesem Fall sah die Brille pfiffig aus. Es kommt ja auch immer drauf an, wie man gerade wirken möchte. Oft haben wir ja eine Brille, die sportiver aussieht und eine, die unauffälliger ist, eben je nach Kleidungsstil und Anlass. Je auffälliger das Gestell ist, desto mehr sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Farbton wirklich zum Farbtyp passt, eben damit wir nicht ausschließlich Brille sehen, sondern die gesamte Person wahrnehmen können.

Nachdem ich Marion dezent farbtypgerecht geschminkt hatte, versuchten wir ihr für die Nachher-Fotos die Farbanalysetücher, die für die Sommertyp vorteilhaft sind, umzulegen, da sie keine Kleidungsstücke in diesen Farben mitgebracht hatte. Schnell bemerkte ich, dass der falsche Haarton nun extrem zur Geltung kam, denn der wirkte nun wirklich viel zu gelb. Also strich Marion sich das Haar aus dem Gesicht und versuchte gleichzeitig die Tücher festzuhalten. Wir hatten eine Menge, denn wer kann bei den vielen, gleichzeitigen Handgriffen schon eine entspannte Pose einnehmen und gleichzeitig strahlend lächeln? Als wir sahen, wie schön der natürliche, weiße Haaransatz zu allem passte, kamen wir mal auf die Idee, das Haar aus dem Gesicht zu kämmen. Lachanfälle waren inbegriffen, denn diese Fotosession war wirklich lustig. Das kommt auf den Bildern auch voll rüber, denn bei allen Hindernissen durch Stoffe festhalten, sich nicht bewegen dürfen und dabei trotzdem schön locker bleiben, strahlte Marion sehr, denn sie hatte schon nach dieser relativ kurzen Zeit von drei Beratungsstunden das Gefühl, wieder ein Meilenschritt bei sich angekommen zu sein.

Sommertyp links mit unvorteilhaft gelbblond gefärbtem Haar, rechts mit dem natürlichen, vorteilhaft weißen Haaransatz

 

Sommertyp

 

Sommertyp (2)

Sich endlich schön finden, so wie man ist, das macht einfach glücklich und ich finde, dass Marion für ihr Alter sehr erfrischend und jung aussieht, gerade mit ihrem Naturhaarton im Ansatz, was auch auf den Fotos sehr gut sichtbar wird.

Und hier kommen zum Abschluss zwei Vorher-Nachher-Fotos.

Sommertyp links mit falschen Farben, rechts mit typgerechten Farben

 

Sommertyp links mit unvorteilhaftem Schwarz und zu gelbstichigem Blond, rechts mit typgerechten Farben und dem viel vorteihafteren ,weißen Naturhaaransatz

Vielen Dank, liebe Marion für Deine Herzlichkeit und Offenheit. Deine positive, tiefsinnige, unverfälschte und direkte Art ist sehr sympathisch. Du hast mir ja einiges von Dir anvertraut. Ich habe eine große Achtung und entsprechenden Respekt vor Deiner Entwicklung. Du kannst anderen Menschen ein Vorbild sein und Mut machen…

Und genau deshalb bist Du so wie Du bist:

Einzigartig schön!

www.farben-reich.com

Advertisements

3 Kommentare

  1. Hallo Sabina,
    Danke für den schönen Blog. Du hast unsere Session wirklich schön in Worte gefasst und ich sehe jetzt im direkten Fotovergleich was Farben ausmachen. Das hätte ich so nicht gedacht. Ich selbst wäre nie darauf gekommen, dass ich ein, wie sagtest du „ein warmer Sommertyp“ bin. 1000-Dank, dass ich mich, dank deiner Beratung, nun endlich auf dem Weg zum eigenen „Ich“ ein Riesenstück weiter gekommen bin.
    Und für alle, ob ihr es nun glauben wollt oder nicht: DIE FOTOS SIND NICHT BEARBEITET.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s