ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Herbst, Portraitfotos

Ein rothaariger Herbsttyp strahlt wunderschön in entsprechend naturgegebenen Farben

Ihr Lieben,

heute bin ich richtig glücklich, denn ich hatte nach 26 Jahren, in denen ich als ganzheitliche Farb- und Stilberaterin arbeite, zum ersten Mal einen richtig rothaarigenHerbsttypin der Farbberatung und ich darf die Fotos veröffentlichen.

An dieser Stelle: „Ganz herzlichen Dank, Du Liebe für Dein Vertrauen!“

Wie so viele rothaarige Personen, die eine helle Haut mit sehr rosa-farbigem Unterton haben, die schnell errötet, glaubte auch Marissa (26 J.), dass sie deshalb zu den kalten Farbtypen gehört.

Vorweg, es gibt bei Herbsttypen Menschen mit einem goldbraunen Hautunterton oder mit einem weiß-rosa-farbigen.

Deshalb spreche ich auch oft von einem sehr warmen, weichen oder von einem dunklen und klaren Herbsttyp. Marissa ist ein klarer Herbsttyp, der zu den hellen Farben seiner Palette Kontraste setzen sollte.

Genau wie es bei Wintertypen (kalte Farbtypen) Schneewittchen gibt mit rosa-weißer Haut oder die Indianer, Schwarzafrikaner, Orientalen, Asiaten… mit rotbrauner, schwarzbrauner, olivfarbigen, gelber Haut und so weiter. Bitte glaubt nicht alles, was im Internet über Farbtypen gesagt wird! Das Thema wird oftmals zu einfach und zu einseitig behandelt. Meine Kundin sagte immer wieder: „Aber im Internet steht..“, und betrachtete danach sogar die Farbe ihrer Adern auf dem Unterarm. Das ist völliger Blödsinn! So können wir nicht entscheiden, zu welchem Farbtyp wir gehören.

Rothaarige oder rotblonde Menschen gehören normalerweise zu den warmen Farbtypen, auch dann, wenn ihre Augen blau oder petrolfarben sind.

Sie können Frühlingstyp, Frühling-Herbst-Mischtyp oder Herbsttyp sein. Ich finde es erschreckend, dass sich die meisten Rothaarigen entweder in Pastellfarben des Sommertyps kleiden oder sich hinter Dunkelblau oder Schwarz verstecken. Das hat zur Folge, dass sie darin blass aussehen und die Augen verlieren an Leuchtkraft.

Ausnahmen bilden Sommertypen, die in der Kindheit oft blond waren, dann sehr nachdunkeln (aschbraun, aschblond) und mit einem hohen Hämoglobin- und gleichermaßen hohen Melanin-Anteil ein höheres Maß an roten Pigmenten im Haar aufweisen.

Das Haar kann besonders durch UV-Bestrahlung auch rotbraun aussehen. Dies führt bei Schnellanalysen oder Farbtypbestimmung anhand von Fotos oder via Internet zur Verwechslung mit dem warmen Farbtyp. Mehr dazu mit Klick auf „Sommertyp und rote Haare?“!

Ansonsten ist es jedoch völlig logisch, dass die warmen Töne gerade den richtig rothaarigen Personen, wie beispielsweise hier dem Herbsttyp, gut zu Gesicht stehen, wenn wir uns mal den Laubwald im Herbst vor Augen führen.

Warum glauben Personen mit dieser Naturhaarfarbe nur ständig, dass ihnen die warmen Farben nicht stehen? Mir will das bis heute nicht in den Kopf. Und wie gesagt, Marissa ist die erste rothaarige Herbsttypfrau in 26 Jahren meiner Tätigkeit, die den Weg in meine Farbberatung gewagt hat. Hut ab!

So und nun schaut selbst wie meine Kundin in Pastellfarben des Sommertyps wirkt und wie wunderschön sie strahlt, wenn sie von ihren naturgegebenen Tönen unterstützt wird. Die helle Haut braucht die Kontraste der Herbstfarben und besonders die satten oder dunklen Töne aus der Palette und auch die dunkelbraunen Augen mit den atemberaubend langen Wimpern wirken fantastisch.

Marissa trägt auf den Nachher-Fotos (rechte Bildhälfte) nur Lippenstift und ich habe die glänzenden Hautpartien für die Fotos ein wenig abgepudert. Interessanter Weise wirkt die Haut in falschen Farben gelblich und damit krank. In den typgerechten Farben sieht die Haut rosiger aus. Das liegt nicht am Puder, denn Hals und Dekolleté habe ich nicht abgepudert und da sieht die Haut auch anders aus als auf dem Vorherfoto. Die Bilder sind nicht bearbeitet wie einige vielleicht glauben! Ich verändere lediglich den Bildausschnitt und passe gerade beim Vorher-Nachher-Foto die Gesichtsgröße an. Ihr seht also wie sehr Farben reflektieren und die Kamera das alles einfängt.

 

 

Hier zeige ich Euch einige Collagen mit typgerechten Modefarben.

Bitte, liebe rothaarige Herbstypen, versteckt Euch nicht mehr hinter Grau, Schwarz, Altrosa oder kalten Blautönen! Es tut mir in der Seele weh, wenn ich Euch darin sehe, denn die Natur hat mit Eurer Schöpfung etwas Wundervolles vollbracht wie hier mit Merissa. Schaut Euch ihre Schönheit an und tut es Ihr gleich!

 

 

 

Zuletzt eine Serie der schönsten Augenblicke meiner Kundin. Wir hatten eine Menge Spaß beim Shooting wie Ihr seht.

 

 

 

Wenn auch Du wissen möchtest, welcher Farbtyp Du bist, meine Webseite mit Informationen zu Inhalt, Ablauf, Preisen meiner Beratungen ist hier.

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Frühling/Herbst, Portraits

Sehenswerte Verwandlung – Meine Kundin, Herbsttyp, zwei Monate nach der Farbberatung

Ihr Lieben,

vielleicht erinnert Ihr Euch noch an Sandra. Nachdem sie bei mir in der Farbberatung war, schrieb ich folgenden Blogbeitrag.

Herbsttyp-Frau mit Tipps wie sie ihre warme Ausstrahlung vorteilhaft betonen kann

Sandra im August 2020

Ich hatte ihr empfohlen, ihr Haar wieder dunkler zu tragen. Sie hat von Natur aus eine ähnliche Haarfarbe wie ich. Außerdem riet ich ihr, den Pony rauswachsen zu lassen. Inzwischen hat meine zufriedene und mit ihrer neuen Selbstwahrnehmung glückliche Kundin einiges abgenommen und mir gestern ein Selfie von sich geschickt, das ich hier verwenden darf! „Danke an dieser Stelle dafür, Du Liebe!“

Und jetzt seht mal hier! Das ist doch der Hammer oder? Ich habe auf Sandras Wunsch hin das Foto in Herbstfarben gebettet.

 

 

 

 

 

 

Sandra schreibt mir manchmal wie sehr sie es liebt, sich nun mit völlig anderen Augen wahrzunehmen, wie wohl sie sich jetzt fühlt und sie gar nicht mehr verstehen könnte, was sie vor der Farbberatung alles getragen hätte… Außerdem meinte sie gestern noch: „Wenn ich draußen Leute sehe, denke ich oft: „Mensch geht mal zu Sabina.“

Im Frühjahr wollen wir gemeinsam einkaufen gehen. Ich freue mich schon drauf.

Wenn auch Du Interesse an einer Beratung hast, dann informiere Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com über Inhalt, Ablauf und Preise.

Vielleicht wünschst Du Dir das ja auch zu Weihnachten. Übernächsten Monat steht es wieder vor der Tür. 🙂 Ich habe schöne Geschenkgutscheine!

Nun wünsche ich allen eine gesunde und auch heilsame Zeit.

Herzlichst und farbenfroh

Eure Sabina Boddem aus Düsseldorf

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Herbst, Portraitfotos

Schöne Verwandlung eines Herbsttyps nach der Farb- und Stilberatung und mit neuer Frisur!

Ihr Lieben,

heute darf ich meine Kundin Silke (48 J.) vorstellen. Sie ist ein Herbsttyp.

Da ich gesten in der Farbberatung keine Vorher-Fotos gemacht habe, war Silke so lieb und hat mir Bilder von sich zur Verfügung gestellt. Ich lernte sie mit einer hellrosafarbenen Bluse (siehe Foto!) und offenen Haaren kennen. Ihre Frisur sollte ein gestufter Bob sein, aber die Stufen waren meiner Meinung nach ziemlich verschnitten und ich riet ihr, sich die Haare ein wenig kürzer schneiden zu lassen, alleine schon deshalb, damit die zu hell gefärbten Strähnen herausgeschnitten werden können, die schon sehr ausgelaugt aussahen.

Silke bevorzugte meistens, die für sie viel zu zarten Pastellfarben des Sommertyps oder die kalten, klaren Töne des Wintertyps. Diese Farben unterstreichen sie nicht vorteilhaft wie Ihr auf den Fotos sehen könnt. Ihre neue Brille, die Ihr dann auf den Nachher-Bildern sehen könnt, steht ihr gut, aber sie passte überhaupt nicht zu dem Rosa, das sie trug.

Interessanterweise fühlte sie sich in den wenigen Herbstfarben, die sie mitbrachte am wohlsten und sichersten. Für das Nachher-Foto zog sie eine dunkelgrüne Bluse an, die ihren Typ sehr edel unterstreicht. Nach dem Make-up, das ich ihr auflegte, fassten wir den spontanen Entschluss, zu meinem Friseur in die Altstadt zu fahren und wir bekamen glücklicherweise auch einen Termin.

Hier seht Ihr das wunderschöne Ergebnis!

Silke strahlt auf dem Nachher-Foto, weil sie sich so wohlfühlte mit ihrer neuen Frisur!

 

Und im Anschluss an den Friseurbesuch gingen wir shoppen. Auch das war ein spontaner Entschluss. Auf dem ersten Bild seht Ihr nochmal ein Vorher-Nachher-Foto.

Wie Ihr seht, kann der Herbsttyp sehr bunt sein. Aber diese Farben hier stehen nicht allen Herbsttypen gleich gut, da sie auch zum Frühling-Herbst-Mischtyp passen. Da jeder Farbtyp innerhalb seiner Gruppe individuell anders aussieht, sollte man diese Farben und Muster nicht pauschal auf alle Herbsttypen und Frühling-Herbst-Mischtypen übertragen!

 

Silke hat sich ganz viele neue Kleidungsstücke gekauft, die ich nicht alle fotografiert habe und sie sieht wirklich bezaubernd aus!

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank dafür, dass ich die Fotos veröffentlichen darf. Der Tag mit Dir war abgerundet schön! Und auch nochmal vielen lieben Dank für das knuffige Äffchen, in das ich mich verliebt habe, als es mit seinem Maulkörbchen im Gesicht so herzzerreißend süß, aber traurig aus dem Schaufenster guckte und rief: „Nimm mich bitte mit!“

Wenn auch Du wissen möchtest, was Dir gut zu Gesicht steht, dann informiere Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com über meine Angebote. Ich freue mich auf DICH!

Herzlichst und farbenfroh

Eure Sabina Boddem, ganzheitliche Farb- und Stilberaterin und Visagistin