weisheit

Macht positiv und konstruktiv

Immer wieder lese ich im Facebook, dass Menschen, besonders Frauen, Macht ausschließlich schlecht finden, weil sie diese nur mit dem Tun von Bösem in Verbindung bringen. Das stimmt meiner Meinung nach nicht!

Macht ist nur böse, wie alles andere auch, wenn du sie missbrauchst!

Ich bin mächtig und nicht ohnmächtig, weil ich verantwortungsbewusst mache und nicht das Machen und somit die Macht anderen überlasse und meine Verantwortung nicht abgebe. Jeder Mensch sollte sich sogar seiner Macht in Liebe bewusst sein, damit er nicht blind hinter einem Guru her läuft. Auch Liebe kann wie die Macht schädlich sein, wenn sie falsch verstanden wird und sie missbraucht wird. ALLES hat zwei Seiten. Es ist einfach nur so, dass wir uns bewusst werden müssen, wie wir was machen = anwenden, leben, brauchen… Missbrauch kann überall ausgeübt werden, nicht nur bei der Macht! Macht kommt von Machen und das ist gut! Das sollte jeder Mensch stolz in sich fühlen, besonders Frauen! Sein Leben in die eigene Hand nehmen und Verantwortung zu übernehmen in liebevoller Absicht, ohne zu schaden, das ist Macht, die sogar sein muss. Alles geht Hand in Hand. Nichts ist voneinander getrennt zu sehen.

Ich habe eben ein altes Buch aus dem Regal genommen von Renate Schilling mit dem Titel Die Stimme der Göttin – Weibliche Weisheit neu entdeckten und erfahren. Als ich es aufschlug, boten sich mir folgende Zeilen, die mich darin bestätigen, was ich über konstruktive Macht denke und im positiven Sinne mit Macht verbinde.

Ich zitiere:

Wissen kann man lehren- doch Weisheit muss erfahren werden, Erfahren mit allen Sinnen, vom ganzen Menschen, in seiner ganzen Tiefe.

Nur wer zur eigenen inneren Quelle vorgestoßen ist, wer sich in seiner ursprünglichen Ganzheit wiedergefunden hat, wer nichts mehr verdrängt, nichts mehr ausschließt, nichts mehr unter den Teppich kehrt, kann Weisheit entdecken und erfahren.

Die Macht, die daraus entsteht, ist keine „Macht über“, sondern eine „Kraft von innen“, die im Augenblick entsteht, die jeden Moment neu gefunden wird, die durch einen immerwährenden Prozess ständig neu geboren wird, niemals alt, niemals verbraucht, immer im Jetzt, immer neu, immer frisch und lebendig…

Immer geht es in erster Linie um die Fähigkeit, mit dem innersten Wesenskern in Verbindung zu treten und aus der Quelle die Weisheit des Augenblicks zu schöpfen…“

Das sind weise Worte, die ich sehr stimmig finde.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen machtvollen Tag!

Herzlichst

Eure Sabina Boddem

Siehe auch! Ich erkenne meine Schönheit und Größe – Affirmation zur Stärkung

www.farben-reich.com

Advertisements

Wende dein Gesicht der Sonne zu …

Gerade dann, wenn die Schatten sehr groß werden, ist es wichtig sich wieder an das Licht zu erinnern, denn wo Schatten sind, dort ist das Licht ganz in der Nähe. Diese Erinnerung möge dir Kraft und Mut machen, auch die Schattenseiten zu umarmen …

 

Mehr über Licht und Schatten erfahrt Ihr mit Klick auf

Die kleine Farbengeschichte von Licht und Schatten.

www.farben-reich.com

 

Portraitfotografie – Kind sein …

 

Ein Kind kann einen Erwachsenen immer drei Dinge lehren:

grundlos fröhlich zu sein,

immer mit irgendetwas beschäftigt zu sein

und nachdrücklich das zu fordern, was es will.

 

(Paulo Coelho: Aus „Der fünfte Berg“)


 

www.farben-reich.com



Warum ich Violett mit dem Sonntag verbinde

 

Violett ist die spirituelle Farbe. Sie bedeutet die Steigerung aus der Tiefgründigkeit im Indigo hin zur Allverbundenheit und völliger Freiheit des Geistes. In der violetten Energie sind wir nicht nur bei und mit uns, sondern im Glauben, dass alles miteinander verbunden und in bester Ordnung ist, so wie es ist. Wir brauchen uns um nichts mehr zu kümmern, können uns fallen lassen, dem Universum überlassen und sind gelöst von all den Belastungen des Alltags. Wir dürfen uns am Sonntag ausruhen! Leider sind viele Menschen dermaßen im Außen und haben es völlig verlernt, einfach nur mal da zu sein. Sie können sich nicht alleine aushalten und fühlen sich nutzlos und einsam. Dabei ist auch die lange Weile mal heilsam! Doch aushalten können wir uns nur selbst, wenn wir uns lieben!

Die Bodenständigkeit, die dazu gehört, um nicht negativ abzuheben, haben wir aus der roten Kraft bezogen und in allen weiteren Farbenergien gewonnen, in dem wir alles durchlebt haben. Erst, wenn wir das können … leben … lebendig sind …, haben wir eine Weisheit und eine Spiritualität erreicht, die nicht einer von Menschen gemachte Macht-Religion entspricht, sonder einem göttlichen Urvertrauen in uns selbst, da wir selbst Liebe sind und aus göttlicher Liebe erschaffen wurden. Wir sind wundervoll!

Meine Affirmation zum Sonntag:

„Ich bin in Frieden und in Liebe mit mir und allen Wesen dieser Welten. Ich fühle mich geschützt, getragen und geborgen von mir, in mir und ALL-EIN. Das gibt mir Ruhe und Kraft für neue Ideen und Taten. All-ES fühlt sich leicht und frei an.“

Und hier noch ein bisschen gereimt:


Hab zum VIOLETT nur Mut,

denn es tut dem Geiste gut.

Du fühlst dich frei und mit dem All-ein.

Kann denn etwas schöner sein?

 

Nun ist die Reise durch die Regenbogen-Woche zu Ende. Tja, und morgen beginnt ein neuer Kreislauf,  mit neuen Herausforderungen. Alles beginnt wieder mit Rot. Wenn natürlich jemand für den Montag oder irgend einen anderen Tag andere Farbenergien braucht, als die von mir hier vorgeschlagenen, so ist das völlig in Ordnung, denn jeder Mensch hat seine ganz individuellen Bedürfnisse.

Ich hoffe, es hat Euch gefallen. Nun wünsche ich allen einen schönen Sonntag und einen individullen Wochenstart, so wie du ihn brauchst!

Herzlich und wie immer farbenfroh

Sabina Boddem


 Die Farbe Violett und ihre Bedeutung in der Energie Farbberatung

Fastenzeit – violette Zeit

Warum ich Violett mit dem Sonntag verbinde

 

www.farben-reich.com