EIGEN-ART-FOTOGRAFIE, Tiere

Bei uns fühlen sich die Drosseln auch im Winter wohl

Heute hatten wir Besuch von Wacholderdrosseln, Rotdrosseln und Misteldrosseln. Sie alle lieben die roten Beeren an dem Baum, der unten im Garten steht. Ich habe mich mit dem Teleobjektiv hinter der Terrassentürscheibe auf die Lauer gelegt und sie beobachtet. Hier ein paar Schnappschüsse! 😍

Wacholderdrossel

 

Wacholderdrossel

 

Rotdrossel

 

Misteldrossel

www.farben-reich.com

EIGEN-ART-FOTOGRAFIE, Natürliches

Wenn im Wald die Januarsonne strahlt und alles leuchtet

Das Licht war ja heute echt der Hammer. Ich dachte überall sind Glühbirnen hinter den Blättern und an den Bäumen. Ich bin wie Alice im Wunderland staunend durch den Wald gegangen und die Leute haben mich angeguckt, als sei ich das siebte Weltwunder. Da ich immer an den Bäumen hochschaute, um Vögel zu beobachten oder das Licht, guckten sie auch alle nach oben, weil sie wunders dachten, was ich da sehe. Für mich gab es auch viele Wunder zu entdecken, aber die Leute erkannten sie nicht und zogen enttäuscht weiter. Ein älterer Mann hatte dann den Mut mich anzusprechen und fragte, was ich denn da sehen würde und was es zu fotografieren gäbe und vor allem warum! Ich geriet so in‘ s Schwärmen wie wundervoll doch das Licht sei und was es alles zu entdecken gäbe…

Die Menschen liefen stur geradeaus und plapperten unentwegt mit ihrer Begleitung oder mit dem Handy. Bewundert und erkennt denn niemand mehr wie unglaublich magisch schön es in der Natur ist, auch dann, wenn man dieselben Wege schon zig mal gegangen ist und sie eigentlich zum Alltag gehören? Ich ja und ich entdecke immer wieder was Neues!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens, bei den kleinen, süßen Piepmätzen handelt es sich beim ersten Vogelbild um einen Baumläufer und auf dem zweiten seht Ihr eine Schwanzmeise. Die Taube erkennt ja wohl jeder. 😀

www.farben-reich.com