Allgemeines, EIGEN-ART-POESIE, KUNTERBUNTE THEMEN, Lebensphilosophien

Es wird Zeit für ein nährstoffreiches Saatgut, damit wir Liebevolles ernten

Wir brauchen ein nährstoffreiches Saatgut
für die Liebe in unserer Welt.

Es wird Zeit, dass wir

keine Angst säen,
sondern Vertrauen,

gedüngt mit ganz viel Wissen in Dankbarkeit,
um unsere eigene natürliche Schöpferkraft.

Damit wir

keine Feigheit ernten,
sondern Mut,

keine Kälte,
sondern Herzenswärme,

keine Abgestumpftheit,
sondern Sinnlichkeit,

keinen Egoismus,
sondern Achtsamkeit und Respekt,

keine Beschneidung,
sondern Freiheit,

keine sorgenvolle Überbehütung,
sondern Behutsamkeit

keine Unnahbarkeit,
sondern Zusammenhalt

keine Missgunst,
sondern Freude,

keine Verbissenheit,
sondern Humor,

keine Lügen,
sondern authentische Wahrhaftigkeit,

keine Maskerade,
sondern natürliche Schönheit,

keine Gier,
sondern Güte,

keine Herrschsucht,
sondern Gemeinsamkeit,

keine Überheblichkeit,
sondern Stärke,

keine Hörigkeit,
sondern Eigenverantwortung,

keine Kämpfe,
sondern friedliche Auseinandersetzungen,

keine Lemminge,
sondern einzigartige Individualisten,

keine Eintönigkeit,
sondern Vielfältigkeit,

keine Armut,
sondern Reichhaltigkeit,

kein Abwenden von allem Natürlichen,
sondern Hingabe an die Schöpfung

keine Krankheit und Zerstörung,
sondern eine heile(nde) Welt.

Welch eine farbenreiche Ernte 

voller Liebe!

Wir können alle mal ordentlich umpflügen in unseren eigenen Lebensgärten. Jeder einzelne kann etwas zum großen Ganzen beitragen. Dazu brauchen wir keine Befehle, sondern einfach unser schöpferisches Urvertrauen. Damit beginnt und endet alles.

Liebevolle Herzensgrüße

Eure Sabina Boddem aus dem Farbenreich

EIGEN-ART-POESIE, Entwicklung, Lebensphilosophien

Hommage an das Alter

 

Schönheit und Liebe sind zeitlos, auch wenn die Werbung und die Oberflächlichkeit in der Welt da anderer Meinung sind.

Solange wir offen und bereit sind, uns zu verändern, uns zu fühlen und uns wertzuschätzen, dann kann jedes Alter eine LIEBEvolle BeREICHerung sein.

 

Die Texte aus dem Video findet Ihr auch mit Klick auf

„Aus den poetischen Tagebüchern der 80er Jahre“.

 

www.farben-reich.com