harmoniefarben

Wenn Farbtöne harmonisch mit der Natur im Einklang schwingen…

kommt Licht in ein Gesicht und der Mensch erstrahlt in seiner natürlichen Schönheit. Wenn er diese Schönheit erkennt, dann beginnt er sie zu verstehen (Geist), zu fühlen (Seele) und zu leben (Körper). Körper, Geist und Seele werden also gleichermaßen lichtvoll berührt.

„In jedem Mensch ist Sonne. Man muss sie nur zum Leuchten bringen.“ (Sokrates)

Genau das ist meine Berufung, denn darum geht es in meinen ganzheitlichen Farbberatungen. Falls Du Interesse an meiner Arbeit hast, informiere Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com über Inhalt, Ablauf und Konditionen.

Anmut, Schönheit, Natürlichkeit

Wo liebevolle Selbstannahme auf geistiger und seelischer Ebene fließt und dieser Fluss durch die Sprache des Körpers ausgedrückt wird, entsteht Anmut und Schönheit, die berührt und bewegt. Anmut bringe ich auch mit Reinheit in Verbindung, also mit einem Ausdruck unverfälschter, harmonischer Natürlichkeit.

Eine meiner Kundinnen schrieb mir nach ihrer Farbberatung: „Unser Innerstes tritt nach Außen, wenn wir uns nicht mehr mit unpassenden Farben verstecken… Es ist viel mehr als „nur“ eine Farbberatung gewesen – ein sich selbst mehr erkennen und lieben lernen. Echt spannend und ein irres Gefühl, wenn man sich selbst auf einmal erkennt.“  

 www.farben-reich.com

Die Seele liebt Schönes und Tiefgründiges

Das ist ein Zitat von Paulo Coelho.

"Die Seele liebt Schönes und Tiefgründiges" Paulo Coelho im Farbenreich, Sabina Boddem, ganzheitliche Farb- und Stilberatung

Deshalb freut sich deine Seele, wenn du deine innere Schönheit auch nach außen sichtbar machst.

Es heißt immer das Äußere sei nicht wichtig. Das stimmt so nicht.

  • Wenn wir unsere inneren Werte schätzen und unsere Seele beachten, dann lieben wir uns eher, als wenn wir sie missachten, abwerten oder verstecken. Dazu gehört auch der Körper, das Instrument unserer Seele, den es zu lieben und wertschätzen gilt.
  • Wenn wir unsere Seele pflegen, dann pflegen wir unseren Körper automatisch mit, denn er wird auf diese Weise geheilt oder bleibt gesund.
  • Wenn wir unseren Körper lieben, dann dürfen wir ihn auch pflegen und schmücken. Das erfreut wiederum unsere Seele, denn sie liebt Harmonie und Gleichklang.

Das alles bedeutet für mich ganzheitliche Schönheit, in der Liebe, Heilung und Harmonie sichtbar wird.

Es geht nie um eine perfekte Schönheit, so wie sie gängig verstanden wird, sondern immer um eine vollkommene, zufriedene, natürliche, harmonische und authentische Ausstrahlung. Lebenslinien, ergrautes Haar oder sonstiges, was uns am Körper und unserem Äußeren nicht gelungen erscheint, gehören zu unserer Vollkommenheit! Wir brauchen nicht alles an uns gleichwertig schön zu finden. Das schaffen die wenigsten Menschen. Natürlich gibt es immer wieder etwas, das uns stört oder was wir nicht gerne zeigen.

  • Wenn wir jedoch alles in und an uns aufmerksam betrachten, uns die Zeit nehmen und uns selbst diesen Respekt erweisen, dann haben wir auch die Möglichkeit zu erkennen, was uns vorteilhaft schmückt und verschönert, damit das WESENtliche von uns, das wir schätzen und gerne sichtbar machen möchten, in den Vordergrund rückt.

www.farben-reich.com

Bildbeispiele der Farbtypen mit passenden und unpassenden Farben

Liebe Farbenfreunde,

damit Ihr anschaulich sehen könnt, worüber ich in meinen Artikeln zu Farbtypen und ihren typgerechten oder unpassenden Farben oft berichte und warum mir häufig auffällt, dass naturrothaarige Menschen oft farblich völlig falsch gekleidet sind, weil sie immer noch glauben, sie müssten Lila, Eisblau, Schwarz, Weiß, kühle Rosa-, Grau- oder Fliedertöne tragen, möchte ich Euch die folgenden Bildbeispiele präsentieren. Alle Personen sind Kundinnen, die ich beraten habe und hier im Blog bereits zeigen durfte. Ihr Haar ist jeweils natürlich und ungefärbt! Leider habe ich keine Fotografien von Personen mit roten Haaren. Doch ich glaube, dass vielleicht die Vorstellungskraft gelingt, eine Person, die Ihr kennt zu visualisieren und imaginär in die Beispiele zum Frühling oder Herbst einzufügen.

Ich stelle heute nur vier Farbtypen vor. Lasst Euch überraschen, was richtige und falsche Farben in der Ausstrahlung bewirken können!

Beispiel Frühlingstyp

 mit stimmigen, harmonischen, warmen Farben

Frühlingstyp mit passenden warmen, leuchtenden Farben

 

mit unstimmigen Farben des Sommertyps

Frühlingstyp mit unpassenden Pastellfarben des Sommertyps

 

 Beispiel Sommertyp

mit stimmigen, harmonischen, kühlen und gedeckten Pastellfarben

Sommertyp mit passenden Pastellfarben

 

mit unstimmigen Farben des Frühlingstyps

Sommertyp mit unpassenden warmen, leuchtenden Frühlingsfarben

 

Beispiele Herbsttyp

mit stimmigen, harmonischen, tiefen, warmen Farben

Herbsttyp mit passenden warmen Farben

 

mit unstimmigen Farben des Wintertyps

Herbsttyp mit unpassenden kalten Farben des Wintertyps

 

Beispiel Wintertyp

mit stimmigen, harmonischen, kalten und klaren Farben

Wintertyp mit passenden, kalten und klaren Farben

 

mit unstimmigen Farben des Herbsttyps

Wintertyp mit unpassenden warmen Farben des Herbsttyps

Wer seinen Farbtyp sicher kennen(lernen) möchte und die Vielfalt der dazu passenden Farben, kann sich gerne auf meiner Webseite www.farben-reich.com über meine Beratungsangeboten informieren.

Bis bald und farbenfrohe Grüße

Sabina Boddem

Warum in den Wechseljahren die typgerechten Farb-Töne heilsam klingen

Farbenreich - Sabina Boddem - Ganzheitliche Farb- und Stilberatung - Persönlichkeitsberatung

Bildquelle: https://www.facebook.com/jando.autor

 

Heute widme ich meine Aufmerksamkeit wieder den Wechseljahren. Ich möchte zunächst etwas über diverse Empfindsamkeiten und Prozesse berichten, von denen Frauen in meinen Beratungen erzählen und, die ich natürlich zum Teil selbst kenne, denn ich stecke mitten drin in dem spannenden Prozess des Wechselns mit allen seinen sich abwechselnden Höhen und Tiefen.

In den Wechseljahren, aber auch schon davor ab ca. 40 J., erfahren Frauen fühlbare Veränderungen auf allen drei Ebenen – körperlich, seelisch und geistig. Natürlich jede individuell stärker oder schwächer ausgeprägt. Frauen beginnen allmählich, sich völlig anders zu fühlen, zu sehen, zu begreifen, zu bedenken und all das, was sie da spüren auch anders zu be-achten. Mit anders meine ich, dass ihnen ihre Individualität bewusster wird, oft sogar durch Situationen in ihrem Alltag, welche Frauen dann manches Mal unsanft dazu zwingen, damit  sie aufwachen und etwas ver-ändern.

Haben Frauen in jüngeren Jahren noch eher darauf geachtet, was andere von ihnen halten oder denken könnten oder wie sie sich für andere darstellen können, ihren Blick nach außen gerichtet, so richtet sich in den Wechseljahren der Blick eher auf ihr Inneres. Sie betrachten sich mit den Fragen ob das, was war, noch stimmig ist mit dem, was sie jetzt wirklich sind. Frauen werden empfindsamer und spüren, dass sie nicht mehr alles ver-tragen können und auch nicht mehr möchten. Der Verzehr von manchen Lebensmitteln wird plötzlich unerträglich und ihr Körper wehrt sich dagegen. Sie reagieren auf Ernährung, auf Geräusche, auf Stimmungen, auf Menschen, eben auf alles, was an Reizen von außen an sie herantritt oft gereizter – eben viel empfindsamer und spüren damit auch, dass Änderungen not-wendig sind, damit die äußeren und inneren Reize wieder in Balance aufeinander abgestimmt werden und harmonieren können.

Bei vielen Frauen reagiert der Körper mit Hitzewellen, der Schlaf wird häufig unterbrochen, die Unruhe nimmt zu. Die Hormone verändern sich, das ist die eine Seite der Betrachtung, aber auch unsere Bedürfnisse ändern sich. Wenn wir uns nicht hinterfragen und damit beginnen, uns als Individuum zu lieben, dann drängeln beispielsweise Körper und Seele mit unangenehmen Äußerungen – sie äußern sich „endlich“ sichtbar mit körperlichen Beschwerden und seelischen Ver-Stimmungen. Eigentlich dürfen wir dann froh sein, wenn Miss-Stimmungen nun raus kommen. Der Körper und die Seele machen Frau aufmerksam auf das, was ihr nicht „mehr“ gut tut. Auch der Geist rebelliert und äußert sich mit Grübeleien, ängstlichen Gedanken an die Zukunft und der gleichen mehr. Oft gerät das Ur-Vertrauen völlig aus der Bahn. Das muss nicht bei jeder Frau so sein, es ist aber bei vielen in den Wechseljahren so. Wichtig ist, dass sie sich in diesen Jahren mit Geduld und Liebe annimmt und sich die Zeit nimmt und gibt, ihren Wechsel in den weisen und reifen Lebensabschnitt bewusst zu vollziehen und ihn nicht einfach nur aus Bequemlichkeitsgründen mit Medikamenten verdrängt.

Das bietet eine große Chance, die eigenen Stimm(ung)en zu hören und jeden einzelnen Ton kennen zu lernen. Das ermöglicht im besten Fall, die Fähigkeiten, Bedürfnisse zu erkennen und die Umwelt aktiv und verantwortungsbewusst derart zu gestalten, dass sie zur individuellen Wesensart passt, damit sich die Frau wohlfühlt. Nicht mehr die Frau passt sich an, verbiegt und verrenkt sich, sondern sie schaut und hört auf sich, was sie braucht und was ihr gut tut. Danach richtet sie sich aus und kreiert ihr Umfeld, ihre Ernährung und auch ihr äußeres Erscheinungsbild, das nun zum Ausdruck bringen soll, was sie ist und wie sie sich zeigen möchte, unabhängig davon, wie andere sie sehen wollen.

Das setzt Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl voraus. Und gerade die Wechseljahre helfen, ja drängen mit der Hormonumstellung und allen Begleiterscheinungen die Frau schon fast dazu, sich ganz bewusst wahrzunehmen, sich anzunehmen und ihren Wert neu zu definieren. Ja, die älter werdende Frau bekommt einen neuen Stellen-WERT der weisen Frau. Auch, wenn sie an sich zweifelt und ihre möglichen Fehlentscheidungen im Leben beklagt oder ihre Zukunft in frage stellt … Ja, das alles kann passieren und fühlt sich nicht immer angenehm an – ich kenne das nämlich auch zu genüge – aber es ist auch eine Chance! Frau wird wachgerüttelt und darf JA zu sich sagen, stolz auf sich sein, egal, was sie gelebt hat, denn es geht nicht mehr um Richtig oder Falsch, sondern um das Jetzt! Die Vergangenheit ist eh nicht mehr zu ändern. Frau hat es auch nicht nötig, sich mit anderen zu vergleichen, sondern darf ihren Blickwinkel wechseln, der nun darauf gerichtet ist, was sie selbst tief in ihrem Inneren spürt, sein und leben möchte.

Das ist auch der Grund, warum die meisten Frauen im Alter von 40 bis 65 Jahren zu mir in die Beratungen kommen. Ab dem Alter von 40 J. beginnen viele Frauen plötzlich, sich nicht nur mit dem äußeren Auge, sondern auch mit dem inneren Auge zu betrachten. Das Innere muss mit dem Äußeren übereinstimmen, so wie das Äußere mit dem Inneren. So lassen sich die Frauen auch buchstäblich nicht mehr irgendetwas auf‘ s Auge drücken, sondern sie suchen und finden das, was individuell zu ihrer Wesensart passt und ihnen ent-spricht.

Die Mode, die Farben, die Schnitte, der Stil … all diese Dinge erzählen auch etwas über eine Person und die ist es ab 40 J. aufwärts leid, sich zu verstecken, sondern möchte sich zeigen in ihrer wahren Natur, so wie sie ist und nicht mehr so, wie andere sie sehen wollen. Zurück zum Ursprung und zur eigenen inneren Wahrheit-  das ist dann das Motto und das begleitet Frauen während der gesamten Wechseljahre.

Frauen haben viele Möglichkeiten, ganz individuell ihren persönlichen Wechsel zu vollziehen. Ich war erst in der letzten Woche im Stern-Verlag und habe in unzähligen Büchern über Wechseljahre, Älter werden … gestöbert, weil auch ich schon mal Tipps brauche. Ich habe mir die Zeit dafür genommen und das tat mal so richtig gut. Sie müssen nicht denken, dass bei mir in meinen Wechseljahren alles so reibungslos und leicht wechselt, nur weil ich meine Farben kenne oder auch sonst mich ganz gut kennen und wahrnehmen gelernt habe und andere Menschen ja auch professionell berate, begleite und unterstütze. Puh, diese Wechseljahre haben es ganz schön in sich. Ja, ich schreibe bewusst SCHÖN, denn es ist ja nicht nur schlimm und hässlich schon mal gar nicht. Ich liebe jedes einzelne graue Haar, das ich an mir entdecke. 🙂 Es kann ja auch schön sein, wenn wir das Schöne sehen möchten, was mit uns geschieht in diesen Jahren. Vor allem dürfen wir uns schön finden, so wie wir sind!

Und bei letzterem unterstütze und begleite ich Sie gerne mit all meinem gelebten Fach-Wissen und Erkenntnissen und mit ganzem Herzen – egal, was gerade im Wechsel ist oder ob Sie eine Frau oder ein Mann sind. Sie glauben gar nicht wie wohltuend es ist, wenn Sie zumindest schon mal Ihre Farben kennen und diese Farb-Töne mit Ihren natürlichen Tönen harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Den Klang möchten Sie nie wieder missen. Ich spreche seit 1994 aus Erfahrung. Mir haben meine, auf meinen Typ abgestimmten Farben, geholfen, einen Teil von mir, der verschütt gegangen war, wieder ans Licht zu holen.

Darum ist mein Motto:

Finde deinen REGENBOGEN –  sieh dich an, wie schön DU BIST!

Weitere Artikel zum Thema:

Ganzheitliche Farbberatung auf dem Weg zu sich selbst, gerade für Frauen in den Wechseljahren …
Ganzheitliche Farb- und Stilberatung für wahre, alterlose und natürliche Schönheit und Weiblichkeit
Mut zu grauen Haaren und stattdessen Mut zu bunter Kleidung
Vergleichen ist sinnlos, denn DU BIST einzigARTig!

Unter den einzelnen Artikeln werden Sie immer weitere Links finden zu Beiträgen, die Sie vielleicht zusätzlich interessieren.

Informationen zu meinen Beratungen finden Sie auf:

www.farben-reich.com

Inhalt und Ablauf der ganzheitlichen Farbberatung bei Sabina Boddem im Farbenreich

Immer wieder werde ich gefragt, wie eine Farbberatung abläuft. Deshalb erkläre ich den Inhalt und Verlauf auch hier in meinem Blog.

Weitere Informationen zu meinem Beratungsangebot können Sie auf meiner Webseite  www.farben-reich.com nachlesen.

Die ganzheitliche Farbberatung

ist die Grundlage für alle weiteren Beratungen, die mit Stil und Mode zu tun haben, da Kleidungsstücke und alles, was zum äußeren Erscheinungsbild gehört, nicht für sich alleine wirken, sondern farblich zum Typ passen sollten, damit das Gesamtbild stimmig wird.

Sicherlich kennen Sie das, Sie sehen ein Outfit, das Ihnen gefällt, kaufen es und zu Hause stellen Sie fest, es steht Ihnen nicht.  Dann denken Sie vielleicht, dass Sie gar nicht der Typ dafür oder zu alt sind. Meistens liegt es jedoch gar nicht am Stil, sondern an den Farben.

Genauso verhält es sich beim Make-up. Sie glauben, Sie seien zu stark geschminkt, dabei würden Sie in Ihren Farben, vielleicht sogar im gleichen Stil, völlig natürlich aussehen.

Ganzheitliche Farbberatung bedeutet, dass ich die Wirkung der Farben mit einbeziehe, denn es gibt immer Farben, die unabhängig von unserem Farbtyp, bedeutend sind für den Organismus oder für die Seele: Farben, die wir lieben oder gar ablehnen, Farben, die wir vielleicht als Schutz brauchen… Das alles berücksichtige ich in meinen Beratungen, denn Sie möchten ja nicht nur gut aussehen, sondern sich auch in Ihren Farben wohlfühlen.

Die Beratung verläuft individuell, so wie jeder Mensch auch mit seinem speziellen Farbtyp (Sommertyp, Sommer-Winter-Mischtyp, Wintertyp – Frühlingstyp, Frühling-Herbst-Mischtyp, Herbsttyp) individuell und nicht schematisch einzuordnen ist.  Manche Kunden kommen aus rein modischen Gründen, manche wünschen sich mehr Informationen über die Farbenergien und Farbheilung. Ich gehe auf die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Fragen ein.

Inhalt und Ablauf

Einführung in die Thematik

Farbenreich - Beratungsraum  

  • Ich vermittle den Zusammenhang zwischen den Farben (Farbenlehre) und der Pigmentierung von Haut, Haaren und Augen. Wir sprechen über Lieblingsfarben oder Farben, die Sie  eventuell ablehnen. In diesem Zusammenhang erfahren Sie Grundlagen zur Bedeutung und Wirkung von Farben.

FarbtypanalyseFarbenreich - Beratungsraum

  • Wir erarbeiten vor dem Spiegel den Farbtyp, indem ich unterschiedliche Tücher umlege, damit Sie durch den Wechsel zwischen den einzelnen Farbtypen erkennen können, wie sich aufgrund der Farbreflexion in Ihrem Gesicht etwas verändert.

Es ist kein Problem, wenn Ihre Haare gefärbt sind. Dies beeinträchtigt nicht die Farbtypanalyse, denn es gibt genug Merkmale bei einem Menschen, woran man den Farbtyp erkennen kann!

Make-up

(auf Wunsch, denn die Beratung kann auch ohne Make-up gebucht werden)

  • Sie werden von mir farbtypgerecht und natürlich geschminkt, so wie Sie es sich wünschen. Ich zeige Ihnen jeden Schritt, so dass Sie das im Anschluss zu Hause nacharbeiten können.
Oft befürchten Kundinnen, als bunter Papagei herauszugehen, so wie sie es leider schon anderen Orts erlebt haben.  Der Grund dafür: Die falschen Farben wurden verwendet. Meine Kundinnen geben mir bisher das positive Feedback, dass sie sich mit meiner Make-up-Art sehr wohl fühlen, da sie sich nicht unnatürlich geschminkt wiederfinden, sondern sehen, dass ihre natürliche Schönheit einfach nur akzentuiert wird.

Stiltipps

  • Frisur, Haarfarbe, Schmuck, Brille oder Schnittformen und Proportionen werden besprochen.

Wenn Sie Kleidungsstücke, Accessoires, Brille oder Make-up mitgebracht haben, bespreche ich diese nach der Farbtypanalyse mit Ihnen, damit Sie mehr Sicherheit erhalten, was geht oder was nicht geht und was Sie eventuell noch kombinieren können.

Abschluss:

  • Sie erhalten von mir den Farbpass mit den Farben, die zu Ihrem Farbtyp passen und einer Zusammenfassung über modische Accessoires, Make-up und Grundgarderobe.
  • Ich zeige Ihnen anschaulich, wie Sie Ihre typgerechten Modefarben erkennen können und wie sie diese mit Ihren Lieblingsfarben, die Ihnen vielleicht nicht so gut zu Gesicht stehen, kombinieren können,
  • damit Sie sicherer im Umgang mit den Farben und dem Pass werden.

Sie können nach Absprache gerne eine Begleitperson mit bringen.

Ich freue mich, wenn ich Sie neugierig gemacht habe und Sie bald in meiner Beratung begrüßen darf. 🙂

Nun wünsche Ihnen einen farbenfrohen Tag

mit herzlichen und bunten Grüßen

Sabina Boddem

 

Seelenfarbtöne

Die Farbtöne,

die aus Deiner Seele klingen,

bestimmen

Deine Lebensmelodie,

Deinen Rhythmus und Deinen Lebenstanz.

Darum achte stets darauf,

dass Deine Töne zu Dir passen

und mit Deiner Seele harmonieren.

 

Text © Sabina Boddem www.farben-reich.com

 

 

Die Farbtöne, die aus Deiner Seele klingen... Farbenpoesie von Sabina boddem

 

Klick auch auf Farbenpoesie!