Düsseldorf, EIGEN-ART-FOTOGRAFIE, KUNTERBUNTE THEMEN, Persönliches

Rückblick auf ein sonniges und schrittreiches Wochenende

Ihr Lieben,

am Samstag haben mein Mann und ich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder draußen am Cherié in der Altstadt gesessen, als zufällig eine Freundin vorbei kam und sich zu uns gesellte. Es war ein richtig schön entspannter Nachmittag.

Am Sonntag sind wir mit dem Zug nach Düsseldorf-Benrath gefahren und wollten von dort aus zu Fuß zur Düsseldorfer Innenstadt wandern. Immer am Rhein entlang… Es war herrlich, aber wir haben es nach fast vier Stunden aufgegeben und sind von Volmerswerth aus mit dem Bus weitergefahren.

Wir sind allein 3,5 Stunden durchgewandert, ohne uns hinzusetzen. Das wurde irgendwann zu anstrengend, zumal wir versucht haben, möglichst am Wasser zu bleiben. Es gab oftmals keinen Weg entlang des Rheins. Also kletterten wir über Steine, liefen durch den Sand, stiegen über Bäume und duckten uns durchs Unterholz… Über irgendwelche Trampelfade ging es dann immer mal wieder auf einen richtigen Weg, der dann aber wieder zu weit vom Rhein abtriftete… Also wollten wir weiter am Strand entlang kraxeln. Ein bisschen abenteuerlich, aber wundervoll und vor allem natürlich… Dann kamen wir durch ein Gebiet, in dem die Nachtigallen aus vollen Hälsen jubilierten… In Himmelgeist sahen wir anschließend einen wunderschönen Sandstrand, wo schon einige Leute sichtlich vergnügt auf ihren Decken in der Sonne saßen… Die Asphaltstrecke entlang der Autobahn war weniger erfreulich. Dieser Weg schien endlos zu sein… Zwischendurch mussten wir wieder mal um ein Wasserwerk herumwandern, auch ziemlich langweilig… Dann kamen wir an einem kleinen Wald vorbei, wo wir uns zum ersten mal auf eine Bank setzten. Es ging nicht mehr anders… Was waren wir froh, als wir später in Volmerswerth endlich den Rhein wiedersahen und vor allem eine Bushaltestelle erblickten. Dort standen wir schon 15 Minuten, als ich kurz bevor der heißersehnte Bus endlich kam, entdeckte, dass wir an der falschen Haltestelle warteten. Och nö! Ich hatte so gar keine Lust drauf! Also ab zur richtigen, dort nochmal weitere 20 Minuten ausharren und das mit den allzu bekannten Bedürfnissen, „Pipi, Durst und Hunger“. Grrr… In der Altstadt haben wir dann erst mal richtig lecker gegessen und getrunken… Zuhause sind wir um kurz vor 20.00 Uhr schlafen gegangen. Wir waren dann doch ein wenig müde!!!…😀

Die Strecke hatte es also in sich, und wir hätten das nicht mehr bis zur Innenstadt zu Fuß geschafft. Wir spüren immer noch unsere Muskelfasern und Knochen einzeln. Doch uns geht es gut dabei.

Ich hoffe, Ihr hattet auch ein schönes Wochenende und einen guten Wochenstart.

Bis bald, herzlichst

Eure Sabina Boddem aus dem FarbenReich

 

 

 

 

 

 

 

 

Düsseldorf, EIGEN-ART-FOTOGRAFIE

Fotoimpressionen aus Düsseldorf-Benrath am Rhein und dem Schloss mit Park

Ihr Lieben,

strahlend blauer Himmel, im Schatten noch sehr frisch, aber in der Sonne mild, mein Mann und ich haben den Sonntag  genossen. Wir sind mit der S-Bahn nach Benrath gefahren und zunächst durch den Schlosspark bis zum Rhein spaziert. Dort haben wir uns in den Rheinterrassen etwas zu trinken gekauft und uns damit an‘ s Wasser gesetzt. Herrlich, aber irgendwann auch ein wenig kühl, wenn Wind aufkam. Wir sind dann wieder zurück zum Schloss gegangen, wo ein Akkordeonspieler mir mit seiner Musik große Freude bereitet hat. Wir haben sehr lange auf einer Mauer in der Sonne gesessen, Leute beobachtet und Musik gehört. Ich habe alles mitgesungen und die ganze Zeit im Sitzen getanzt.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Herzliche Grüße aus dem Düsseldorfer Farbenreich

Eure Sabina Boddem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutschland, EIGEN-ART-FOTOGRAFIE

Kloster Neuzelle, eine traumhafte Klosteranlage in Brandenburg

Das ist mein letzter Beitrag von unserem Kurzurlaub in Berlin und Umgebung.

Kloster Neuzelle in Brandenburg ist ein wunderschöner Stift des Zisterzienserordens. Besonders die Kirche und die Kapelle sind beeindruckend. Ich habe selten so viel Prunk innerhalb eines Raumes gesehen. Die gesamte Anlage mit der Orangerie erinnert eher an ein Schloss mit einem Schlossgarten in Bayern oder Österreich. Schaut hier! 😍

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com