april

Wanderung durch das Siebengebirge

An Karfreitag sind mein Mann und ich mit Freunden durch das Siebengebirge gewandert. Es ging von Oberdollendorf los, vom Rheinsteig aus hoch zum Kloster Heisterbach, dann zum Petersberg. Von dort aus hatten wir einen herrlichen Blick auf den Rhein, auf den Drachenfels und auf Schloss Drachenburg. Weiter ging es dann zum Drachenfels. Zwischendurch haben wir uns mit Cappuccino und diversen anderen Köstlichkeiten gestärkt, denn unsere reichhaltige Wegzehrung, die wir mitgenommen hatten, war schon größtenteils aufgefuttert. Vom Drachenfels aus sind wir dann zum Schloss Drachenburg gewandert. Von dort aus nahmen wir den direkten Weg nach Königswinter und sind dann mit dem Zug nach Hause gefahren. Insgesamt waren wir 15 km zu Fuß unterwegs, allerdings mit 550 Höhenmeter. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Es kam immer wieder die Sonne heraus und dann war es schön warm. Die Temperatur war zum Wandern genau richtig. Es war ein rundherum schöner Tag mit viel Freude und Genuss für alle Sinne. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

Advertisements

Impressionen aus dem Dortmunder Zoo

 

Weitere Tierfotografien aus dem Dortmunder Zoo zu exotischen Klängen:

 

www.farben-reich.com

 

Blumengruß

 

 

www.farben-reich.com

 

Dresden-Neustadt: Was ich noch an Farbenreichtum entdeckte

Bevor es im nächsten Beitrag zu Fauna und Flora in Dresden geht, präsentiere ich Euch nach dem bunten Sinnesgenuss aus dem Kunsthof hier nun einige bunte Werke, die ich beim Schlendern durch die Straßen entdeckte.

www.farben-reich.com

Dresden-Neustadt: Rundgang durch die farbenreiche Kunsthofpassage (4)

So, nun geht es zurück durch den –> Hof der Fabelwesen, einen letzten Blick durch das Tor, und dann kommen wir an den Wandmalereien vorbei, die ich auf den Straßen der –> Neustadt entdeckte. Das jedoch seht Ihr dann im Folgeartikel.

www.farben-reich.com

Dresden-Neustadt: Rundgang durch die farbenreiche Kunsthofpassage (1)

Nun ist es soweit!  Meine Lieblingsbeiträge aus der –> Neustadt kommen, denn hier bin ich natürlich in meinem farbenreichen und kreativen Element. 😉 Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie ich gestaunt habe, als ich durch den Torbogen des  Jugendstilhauses schlenderte und den ersten Hinterhof betrat. Solch eine kreative, lebendige und bunte Atmosphäre, und das bei einem Traumwetter! Da fühlte ich mich direkt wohl! Was mich auch so fasziniert sind die Inneneinrichtungen der Kneipen-Lokale. Alles ist so liebevoll, gemütlich und mit viel Charme gestaltet und eingerichtet, und das nicht nur in dieser –> Kunsthofpassage, sondern fast überall. Ich finde überhaupt, dass dort, wo ich bisher in Ostdeutschlad war, viel mehr Mut zur Farbe gelebt wird, was die Gestaltung von Räumen, Einkaufszentren, Hausfassaden, Haustüren … betrifft. Dagegen kommt mir unser NRW sehr nüchtern, farblos und sachlich vor, denn wenn hier etwas neu gebaut oder wieder restauriert wird, ist grau und schwarz sehr häufig sichtbar. Aber jetzt sind wir hier in der Passage, die natürlich ganz besonders farbenfroh ist und mir sehr gut gefällt! Da ich viele Fotos machte, verteile ich sie wieder auf mehrere Artikel. Viel Spaß beim Ansehen!

www.farben-reich.com