Attraktiv mit grauen Haaren! – Eine Frau beschreibt ihre innere und äußere Wandlung

Eine Kundin (57J.) schickte mir heute eine Mail mit Fotografien, um Frauen Mut zu machen, zu sich selbst zu stehen. Besonders diejenigen, die sich vielleicht auch gerne zu ihren grauen Haaren bekennen würden, es sich aber nicht trauen, weil die Umwelt leider immer noch suggeriert, dass graue oder weiße Haare bei Männern attraktiv sind, aber bei Frauen nicht, werden durch diese Zeilen spüren, wie erleichternd es sein kann, sich endlich wert zu schätzen und so zu lieben, wie die eigene Natur es vorgesehen hat.

Nicht nur ihre Zeilen sind sehr berührend, sondern auch die beiden wunderschönen Fotografien.

„Hallo Sabina,

als ich nach Deiner Beratung zu Hause ankam, habe ich eine ganze Weile vor meinem Kleiderschrank gestanden.

Mir wurde nun langsam klar, warum ich mich in einigen Klamotten wohl, in anderen Klamotten gar nicht wohl gefühlt habe.

Ich habe mir kurzerhand einen großen grauen Sack geschnappt und alle Klamotten, in denen ich mich gar nicht wohl fühlte, sofort entsorgt. Das war eine Riesenerleichterung.

Seither habe ich mich nur noch in zu mir passende Farben gekleidet und meine Haarfarbe von goldblond auf meinen Naturton mit silberfarbenen Strähnen geändert. Das Ergebnis ist einfach klasse.

Meine Lieben, meine Kollegen und viele Bekannte haben mich immer wieder angeschaut und mir gesagt, dass ich mich verändert hätte, aber sie nicht wüssten wie. Ich sähe irgendwie anders, besser aus.

Ich hatte zu Anfang nicht erzählt, dass ich bei Dir war. Dies habe ich erst später gemacht. Ich wollte einfach mal sehen, ob meine Veränderung bemerkt wurde.

Natürlich haben die Bekannten, die auch schon bei Dir waren, das sofort erkannt und gesagt: „Du warst bei Sabina! Du siehst klasse aus.“

 

Sabina, ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Dir bedanken. Du hast mir Mut gemacht und mir mit den zu mir passenden Farben die Möglichkeit gegeben, mich in mich selbst zu verlieben.

Ich habe endlich den Mut gefunden, zum Fotografen zu gehen und die Fotos von mir machen zu lassen, die ich schon immer mal machen wollte.

Und, soll ich Dir was sagen, ich finde mich endlich schön auf diesen Fotos.

 

Ganz viele liebe Grüße von

Marion“

 

Wer erfahren möchte, wie die Farbberatung von Marion abgelaufen ist und wie sie zuvor aussah, klickt auf folgenden Link => Warum eine Sommertyp-Frau bereits während der Farbberatung ihren weißen Haaransatz schön findet

Informationen zu meinen Beratungen gibt es auf meiner Webseite www.farben-reich.com.

Bunte Blumengrüße

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und einen sonnigen Start in den Wonnemonat Mai. Am Sonntag soll es ja endlich wärmer werden. Ich hoffe es ja sehr, denn die Blüten auf dem Bild sind aus vergangenen Jahren. Im Moment haben es die meisten Knospen sehr schwer und mögen sich bei der Kälte nicht öffnen. Und nicht nur die Pflanzen brauchen konstante Sonnenwärme. Ich auch! 🙂

Lasst es Euch gut gehen und treibt es schön bunt!

Liebe Grüße

Eure Sabina Boddem

www.farben-reich.com

Anmut, Schönheit, Natürlichkeit

Wo liebevolle Selbstannahme auf geistiger und seelischer Ebene fließt und dieser Fluss durch die Sprache des Körpers ausgedrückt wird, entsteht Anmut und Schönheit, die berührt und bewegt. Anmut bringe ich auch mit Reinheit in Verbindung, also mit einem Ausdruck unverfälschter, harmonischer Natürlichkeit.

Eine meiner Kundinnen schrieb mir nach ihrer Farbberatung: „Unser Innerstes tritt nach Außen, wenn wir uns nicht mehr mit unpassenden Farben verstecken… Es ist viel mehr als „nur“ eine Farbberatung gewesen – ein sich selbst mehr erkennen und lieben lernen. Echt spannend und ein irres Gefühl, wenn man sich selbst auf einmal erkennt.“  

 www.farben-reich.com

Fotostillleben – Vom Charme längst vergangener Zeiten

Es gibt Momente beim Fotografieren, da trifft beispielsweise Sonnenlicht auf ein Motiv und verleiht ihm einen ganz besonderen Zauber, einen melancholischen Charme und passt genau zu dem, was das Motiv mir erzählen möchte. Eine Ruine, ein verfallenes Haus, ein altes Schloss oder eine rostige Tür… So kann manches plötzlich zum Träumen einladen, an dem wir normalerweise achtlos vorbei gehen würden, nur weil ein Sonnenstrahl es in’s rechte Licht rückt. Oder ein uralter Baumstumpf, in dem noch Leben ist, sieht aus wie eine Skulptur und ich sehe Personen und Gesichter darin. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt… Diese besonderen Momente einzufangen, macht mir unglaubliche Freude. 

Die Fotos entstanden auf unserer Wanderung durch das Siebengebirge.

 

 

 

 

 

Frohe Ostern!

mit vielen bunten Ostereiern, Blumen, Sonne und Lebensfreude

wünscht Euch herzlichst

Sabina Boddem aus dem FarbenReich

¸¸.•*´¯`Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ´¯`*•.¸¸¸.

Wanderung durch das Siebengebirge

An Karfreitag sind mein Mann und ich mit Freunden durch das Siebengebirge gewandert. Es ging von Oberdollendorf los, vom Rheinsteig aus hoch zum Kloster Heisterbach, dann zum Petersberg. Von dort aus hatten wir einen herrlichen Blick auf den Rhein, auf den Drachenfels und auf Schloss Drachenburg. Weiter ging es dann zum Drachenfels. Zwischendurch haben wir uns mit Cappuccino und diversen anderen Köstlichkeiten gestärkt, denn unsere reichhaltige Wegzehrung, die wir mitgenommen hatten, war schon größtenteils aufgefuttert. Vom Drachenfels aus sind wir dann zum Schloss Drachenburg gewandert. Von dort aus nahmen wir den direkten Weg nach Königswinter und sind dann mit dem Zug nach Hause gefahren. Insgesamt waren wir 15 km zu Fuß unterwegs, allerdings mit 550 Höhenmeter. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Es kam immer wieder die Sonne heraus und dann war es schön warm. Die Temperatur war zum Wandern genau richtig. Es war ein rundherum schöner Tag mit viel Freude und Genuss für alle Sinne. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

Sommertyp mit Augen gleich einem Bergsee

Ja, die Augen manch eines Sommertyps vergleiche ich gerne mit einem stillen See, der seine Farbe wechselt, sobald sich die Farben seiner Umgebung verändern.

So haben die Augen von Sandra, die ich heute vorstelle, ein Farbenspiel von blaugrau, taubenblau bis mintblau, das ist ein helles Blau mit einem leichten Grünschimmer. Für einen Sommertyp hat sie relativ klare Augen. So spricht man auch oft von einem kühlen oder klaren Sommertyp, obwohl ihr auch die wärmeren Töne (Beispielsweise Mint, helles bis mittleres Petrol, Bordeaux…) aus ihrer Sommerpalette sehr gut zu Gesicht stehen, da die Augen, wie schon beschrieben, einen leichten Grünstich haben. Zum klaren Sommertypen passen die Farben aus ihrem Farbpass gut, die etwas kräftiger und klarer sind. Die zu pudrigen Farben kann sie, wenn sie zu langweilig aussehen sollten, wunderbar auffrischen mit Akzenten aus den hellen Eisfarben der Wintertyppalette, so wie reines Weiß als Akzent (Beispiel: Top schaut am Ausschnitt raus).

Sandra kam in die Beratung und hatte eine sehr kontrastreiche Garderobe an mit Farben, die eher dem Wintertyp stehen: Shirt in leuchtendem, kühlen Rot mit schwarzer Jacke und ein kontrastreich gemustertes Halstuch mit Pink, Rosa, Knallrot, Dunkelblau, Weiß u.v.m.. Ich war von den Farben abgelenkt, denn diese nahm ich zuerst wahr. Das gesamte Erscheinungsbild irritierte mich, weil ich Sandra nicht erkennen konnte. Ich konnte die Augenfarbe nicht feststellen, die Haarfarbe war nicht eindeutig definierbar. Die sehr langen, schönen Haare waren nämlich mit einem warmen Hennarot gefärbt und im Ansatz konnte ich später vor dem Analysespiegel ein kühles Aschblond erkennen. So hatte ich hatte zunächst keinen Eindruck, welcher Farbtyp sie sein könnte. Ich sah nur, dass die Farben, die sie trug, von ihrer natürlichen Erscheinung ablenkten.

In der Farbtypanalyse ergab sich jedoch sehr schnell und deutlich der Sommertyp zu erkennen. Eine weiche, zarte Seite kam zum Vorschein, eine empfindsame Frau, die mich in bestimmten Augenblicken an eine längst vergangene Zeit erinnerte, als es noch keine Farbfotos gab…

Und das, was ich da erkannte und fühlte, hat mich so berührt und geöffnet, dass ich begann, über die Farben und ihre Wirkungen zu berichten und auch von mir zu erzählen, wie die Farben mich einmal berührten und mir halfen, mich ganz und gar zu zu öffnen, mich zu leben und dazu zu stehen, was ich war und bin…

Manches Mal brauchen wir einen Seelenspiegel, der uns reflektiert, damit wir uns öffnen und erkennen können… Und nun darf sich der schöne Sommertyp öffnen und zeigen, seine Flügel ausbreiten und in seinem ganz individuellen Farbenlicht wachsen, blühen und reifen…

Hier nun ein Vorher-Nachher-Foto. Das Tuch hat Sandra hier auf dem linken Vorher-Foto nicht an und das Rot wirkt auf dem Bild sogar schön zum Gesicht. In Wirklichkeit war der Kontrast zwischen dem Rot und Schwarz extremer und wirkte viel zu hat und streng.

Und nun Bilder mit Beispielen typgerechter Farben, die sehr  harmonisch zum Teint, zu den Augen und zu dem natürlichen Haaransatz passen, denn aschblond steht dem Sommertyp sehr gut zu Gesicht. Ein kleiner Tipp für die Frisur: Wenn das Haar insgesamt und an den Seiten angestuft wäre, damit es nicht so platt und schwer herunterhängt, würde es Sandras Gesicht mehr umschmeicheln. Etwas mehr vom Ansatz her zu einer Seite gestylt, so dass es nicht symmetrisch nach hinten gekämmt ist, lenkt dann von der hohen Stirn ab und fällt, wenn es angestuft ist, auch lockerer.

Wie schön Sandra in ihren Harmoniefarben stahlt!

 

Ich danke auch Dir, liebe Sandra, für Deine Berührung und Dein Vertrauen. Die Stunden gemeinsam mit Dir und Deinen Freundinnen Nora und Isabella waren sehr bereichernd. Ich wünsche Euch drei alles Liebe und Gute auf dem farbenreichen Weg zu Eurem ganz persönlichen Regenbogen!

Herzlichst

Sabina aus dem Farbenreich

P.S.: Wer Interesse hat an meinen Beratungsangeboten, kann sich gerne auf meiner Webseite www.farben-reich.com über Details und Konditionen informieren. Ich freue mich, vielleicht auch DICH bald kennen lernen zu dürfen.