Gartenidylle (III) – Mit Liebe zum Detail

In solch einem Garten lässt es sich leben oder? Bohemian pur! Das war so ein schöner Tag am 01. Juni! Sonne, Natur, gutes Essen mit frischen Zutaten aus dem Garten. Dazu das Wasserplätschern im Teich und in der Regenbogenhängematte mit einem Glas Sangria schaukeln und die Geräusche der Natur genießen… Schade, dass meine Freunde nicht in Düsseldorf wohnen, sonst wäre ich bestimmt ständig dort. Aber so haben sie wenigstens öfter Ruhe vor mir. Ich renne ja ständig mit der Kamera rum und fange alles auf. Aber, das sind alle, die mich kennen ja schon von mir gewöhnt. Und ehrlich gesagt, sie lieben es, denn jeder freut sich am Ende über die schönen Fotos. 😀 😀 😀

Ich wünsche allen einen wunderschönen Sommermonat! Lasst es Euch auch gut gehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

Gartenidylle (II) – Farbenwunder der Natur im Juni

Mit der Kamera auf Entdeckungsreise durch den Garten meiner Freunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

 

Gartenidylle (I) – Farbenwunder der Natur im Juni

Mit der Kamera auf Entdeckungsreise durch den Garten meiner Freunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

Vom Reiz des Vergänglichen

 

 

Ich wünschte mir manchmal ich wäre eine Mauer

so undurchsichtig, stark, widerstandskräftig.

Aber:

Mauern werden im Alter rissig, durchlässig, unbelastbar,

zurück bleibt eine Ruine.

Also,

möchte ich doch lieber keine Mauer sein,

sondern im Alter stärker werden, widerstandsfähiger

 

und so reizvoll sein, wie ein altes Gemäuer.

 

Text © Sabina Boddem

 aus dem poetischen Tagebuch der 80er Jahre

Den Text schrieb ich 1989 im Alter von 28 Jahren, als ich eine Liebesbeziehung mit einem, für mich damals sehr alten, 60 jährigen Menschen hatte. Damals wusste ich noch nicht, dass ich sechs Jahre später bis heute im Alter von 56 Jahren Menschen Mut mache, zu ihrem Alter zu stehen und sich (un)endlich schön zu finden. Vor allem Frauen zeige ich, wie wunderbar und interessant sie aussehen, wenn sie mit dieser, in vielen Fällen meist unpassenden, Haarefärberei aufhören. Das Foto zu dem Text entstand vor einigen Tagen in Berlin Köpenick.

www.farben-reich.com

Berlin vom Wasser aus

Hier dokumentiere ich mit meinen Foto-Collagen die Brückenfahrt auf dem Landwehrkanal und der Spree. Los ging es im Osten Berlins an der Jannowitzbrücke.

Diese Fahrt kann ich jedem empfehlen, der Berlin besucht. Zu sehen bekommt man ein herrliches Kontrastprogramm von alter und neuer Architektur, viel Natur und kreative, alternative Lebensart. Wir hatten Kaiserwetter mit strahlend blauem Himmel und das bei klarer Luft und sommerlich warmen, aber angenehmen Temperaturen. Es hat uns sehr viel Freude gemacht, Berlin vom Wasser aus betrachten zu können. Und nun schaut selbst! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Sie auch Sehenswertes in Berlin und Impressionen aus Berlin Köpenick!

www.farben-reich.com