ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Sommer, Portraitfotos

Wunderschöner, elfenhafter Sommertyp mit hellen, klaren blau-grünen Augen

Ihr Lieben,

heute stelle ich Euch eine wunderschöne Elfe vor. Theresa (27 J.) aus Hannover hat eine bezaubernde Augenausstrahlung. Der Augenfarbton verändert sich je nachdem welche Farbe sie zum Gesicht hin trägt wie ein Chamäleon. Er erinnert an glasklares Meerwasser, das zum Strand hin je nach Lichteinfall von blau bis grün alle Nuancen hat.

Bei meiner Kundin ging es darum, ob sie ein Frühling– oder Sommertyp ist. Aufgrund der unglaublich intensiven Augenfarbe dachte ich zuerst an einen Frühling, aber schon während des Kennenlerngesprächs bemerkte ich, dass der Ton ihres Shirts nicht so optimal ist und das ihr Gesicht schnell errötet. Auch den kleinen Nasenring aus Gold empfand ich nicht so stimmig wie das Silber an ihren mintgrünen Ohrringen, die kombiniert mit dem kühlen Metall optimal zu den Augen passten. Vor dem Analysespiegel ergab sich während des Umlegens der farbigen Tücher sehr schnell, dass sie ein Sommertyp ist. Gold, alle Abstufungen von Orange und ein warmes Beige gingen gar nicht und die Klarheit der Augen war genau so getrübt wie das Hautbild, das sehr unruhig wurde.

Es machte mir unglaubliche Freude, Theresa zu schminken und sie anschließend zu fotografieren. Sie war so herrlich unbefangen und posierte wie ein Profi vor der Kamera.

Zunächst kommen die Vorher-Nachher-Fotos, wobei sie auch mal ein Shirt und einen Schal von mir trägt, um zu zeigen, dass ein Sommertyp vorsichtig mit Herbstfarben sein muss, denn die erdrücken gerade in diesem Fall die besondere frische und klare Ausstrahlung der attraktiven Elfenfrau.

 

 

 

Jetzt folgen Fotos mit typgerechten Farben. Theresa ist ein klarer Sommer mit warmen Anteilen, was bedeutet, dass ihr die wärmeren Farben ihrer Palette am besten zu Gesicht stehen.

Ganz links auf dem Sommertyp-Farbfächer seht ihr beispielsweise zwei Blautöne, die am kühlsten sind. Von den Rosatönen ist zum Beispiel das leuchtende Pink zu kühl für Theresa.

 

 

 

 

 

 

An dieser Stelle möchte ich Dir, liebe Theresa, ganz herzlich danken für Deine Offenheit und Dein Vertrauen und dafür, dass ich die Bilder veröffentlichen darf. Es hat mir unglaublichen Spaß gemacht mit Dir zu arbeiten. Als „meine Elfentochter“, die ich gerne hätte, denn Du bist mir in der kurzen Zeit schon an‘ s Herz gewachsen und weil Du Libellen so liebst, hast Du meinen Pulli bekommen, weil er Dir viel besser steht als mir. Dieser Pulli hat sogenannte Kreuzfarben, die auch beim Herbsttyp vorkommen, aber eigentlich ist er eher für den Sommertyp geeignet. Mir gefiel damals einfach das Muster so gut. Nun freust Du Dich über Deine Libellen und hast eine Erinnerung an unsere schönen Stunden.

Wenn auch du wissen möchtest, was dir gut zu Gesicht steht, dann informiere dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com über meine Angebote. Ich freue mich auf DICH!

Herzlichst und farbenfroh

Sabina Boddem,

ganzheitliche Farb- und Stilberaterin und Visagistin

GANZHEITLICH HELEN, Stärkung, Selbsthilfe, Selbsterfahrung

Vertraue deinen Selbstheilungskräften, vertraue DIR!

Vertraue deinen Selbstheilungskräften,
vertraue dem Leben,
vertraue der Natur,

vertraue deiner freien Entscheidung,
natürlich zu heilen, gesund zu werden und zu sein!

VERTRAUE DIR!

 🌞 🌞 🌞

www.farben-reich.com

ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, GANZHEITLICH HELEN, Stärkung, Selbsthilfe, Selbsterfahrung

Die Entfaltung von SCHÖNheit und FARBENlicht ist ein NATURbedürfnis

Schönheit, Harmonie und Natur - Farbenreich, Sabina Boddem, Düsseldorf

Deshalb sollten wir uns und die Natur um uns herum liebevoll betrachten, beachten und behandeln.

Die Schönheit erkennen, annehmen und herausputzen im wahrsten Sinne des Wortes!

Früher nannte man es tatsächlich sich „herausputzen“, wenn man sich schön machte. Herausputzen für sich oder für jemand anderen, den wir mögen, lieben, dem wir gefallen möchten, vielleicht für eine besondere Gelegenheit aus dem grauen Alltag an‘ s Licht putzen. Das ist überhaupt nichts Verwerfliches oder etwas, wofür wir uns schämen müssten.

Es ist sogar unsere natürliche und Gott gegebene Pflicht, uns und unsere Umgebung wert zu schätzen, sodass es für uns selbstverständlich sein sollte, für Schönheit und Farben ( = Licht) zu sorgen.

Schönheit hat auch etwas mit Heilung zu tun.

Wenn wir Wert darauf legen, dass etwas heil bleibt, dann pflegen wir es auch! Unser Körper, unser Geist und unsere Seele möchten gepflegt werden. Ich meine keinen übertriebenen Putz-, Ordnungs- oder Schönheitswahn oder sonst irgendetwas, das zur Sucht gehört, sondern ein ganz natürliches Bedürfnis nach der Natur und Umgebung wohl tuender Reinheit, Harmonie und Schmuck und das so, dass es nicht schädigt, sondern wirklich heilt! Zu viel Künstliches und Chemisches ist dabei Gift!

Leider sehe ich um mich herum in dieser Hinsicht viele Extreme. Entweder nehme ich künstlichen Perfektionismus oder oberflächliche Achtungslosigkeit wahr. Menschen machen sich mit viel Chemie und operativen Eingriffen zu Kunstfiguren, behandeln sich wie Maschinen, die funktionieren sollen und essen Künstliches. Sie achten weder auf sich selbst, also ihre eigene Natur, noch auf ihre Umwelt. Sie möchten sich gar nicht mit sich befassen und ihre Befindlichkeiten wahrnehmen. Sie unterdrücken ihre Gefühle und Bedürfnisse, laufen schmucklos und trist herum, werfen ihren Schmutz überall hin und zerstören durch Unachtsamkeit und Respektlosigkeit Dinge, mit denen sie in Berührung kommen. Ihre Wohnungen sind lieblos, chaotisch oder steril eingerichtet und sie legen auch keinen Wert auf irgendwelche Natürlichkeit und Schönheit auf ihren Balkonen oder in ihren Gärten. Das alles hat nichts zu tun mit „keine Zeit haben für“ oder „kein Geld haben für“!

Wer wirklich aufmerksam, wertschätzend und liebevoll interessiert ist an sich, der Umwelt und der Natur, kann mit wenigen Mitteln schon ganz viel dazu beitragen, dass alles schön und lichtvoll ist.

Das beste Beispiel ist die Natur selbst wie sie sich zu jeder Jahreszeit präsentiert, Tiere mit einbezogen, wenn sie sich gerade zur Paarungszeit in ihrer ganzen Schönheit zeigen. Wie sehr erfreuen wir uns an der bunten Vielfalt, die wir draußen sehen und erleben können, wenn wir mit offenen und wertschätzenden Augen durch die Natur gehen. Wie heilsam das sein kann. So erfreuen wir uns auch an schönen Entfaltungen und positiven Entwicklungen unserer Mitmenschen vorausgesetzt, dass wir ihnen die Schönheit wirklich gönnen.

Das setzt immer wieder die Liebe zu sich selbst voraus und die Freude an Schönheit und tatsächlicher Heilung.

Wo Heilung passiert, entsteht Gleichklang und natürliche Ordnung.

Körper, Geist und Seele sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Liebe kennt keinen Neid, sondern empfindet ausschließlich hingebungsvolle Bewunderung für die vollkommene (nicht perfekte) Schöpfung und das Leben! Sie setzt sich für Heilung, Harmonie und Schönheit der Schöpfung ein, damit sie lebendig bleiben kann. Und Liebe lässt auch keine sinnlose Verschmutzung und Zerstörung von Gegenständen oder der Umwelt zu, sondern beachtet und behandelt alles mit Respekt, damit die Schönheit nicht verloren geht!

www.farben-reich.com