ALLERLEI ZUR FARBE, Farbberatung, Stilberatung - Tipps und Trends, Farbtyp Herbst, Portraitfotos

Dunkelblonder Herbsttyp vor und nach der Farbberatung

Heute darf ich S. (43 J.) vorstellen. Sie ist ca. 600 km angereist, um zu mir nach Düsseldorf in die Farbberatung zu kommen. Zuvor war sie schon mehrmals beraten worden, einmal zum Wintertyp und zweimal zum Sommertyp. Kein Wunder, dass sie immer verunsicherter wurde, zumal sie spürte, dass irgendetwas daran nicht stimmig sein konnte. Auch ihr Haar, das sie zu hell gefärbt hatte, gefiel ihr so blond nicht mehr und zum Glück lässt sie die Strähnen nun rauswachsen.

Die Kundin ist ein ganz weicher, heller Herbsttyp, also mit Tendenz zum Frühling-Herbst-Mischtyp und weit davon entfernt, ein kalter Farbtyp zu sein. Im Internet finde ich öfter auch die Bezeichnungen soft Autumn und light Autumn. Damit wird wohl dieser Herbsttyp gemeint sein. S. war als Kind blond und ist dann nachgedunkelt. Das kommt oft bei Sommer und Sommer-Winter-Mischtypen vor, deshalb wurde sie vielleicht auch in der Vergangenheit zum kalten Farbtyp beraten. Dieses Phänomen der Haarfarbenveränderung gibt es jedoch auch bei warmen Farbtypen. Es bedeutet nicht, dass sich der Farbtyp im Laufe des Lebens verändert, denn der ist trotz Veränderungen angeboren! Das von Natur aus dunkelblonde Haar wirkt mit typgerechten Herbstfarben viel wärmer und nicht mehr aschig. Ihr merkt also, dass wir als Farbberaterinnen wirklich die gesamte Person mit allen Merkmalen im Zusammenspiel be(tr)achten müssen und uns nicht an Einzelheiten festbeißen dürfen, wonach dann Pauschalkriterien gelten sollen. Ein Grund, der für mich dagegen spricht, Personen nach Fotografien oder via Skype zu beraten, zumal die Interessenten, die mir ungefragt ihre Fotos mailen, damit ich sie beraten soll, aufgrund der unterschiedlichen Belichtungen auf jedem Bild anders aussehen.

Was ich so bemerkenswert fand, war die Leichtigkeit wie meine Kundin vor der Kamera posierte. Bis auf zwei Fotos war jedes Bild ein Treffer. Sie hat ein bezauberndes Lächeln und Strahlen und all das kommt in Kombination mit ihren warmen Farben richtig schön zur Geltung. Eigentlich benötigt sie gar kein Augen-Make-up. – An dieser Stelle ganz herzlichen Dank, Du Liebe, dass ich die Fotos veröffentlichen darf.

Zuerst seht Ihr zwei Vorher-Nachher-Fotos. Sowohl auf dem linken, als auch auf dem rechten Bild hat S. ein transparentes Make-up im Gesicht. Auf dem rechten Bild ist sie komplett geschminkt.

Ich habe die Augen mit einem Lidschatten in hellem Braun, Gold mit Grünstich und Creme betont, am Ober- und Unterlid dunkelbraunen Kajal verwendet und auf den Innenlidern Olivgrün aufgetragen. Ich bevorzuge es, beim Schminken die Augenfarben aufzugreifen. Das verleiht ein natürliches Aussehen. Die schwarze Wimperntusche lässt die schönen langen Wimpern gut zur Geltung kommen.

Hinzu kam ein helles Rouge in einem warmen, gedeckten Ton und ein ebenso warmer Lippenton. Lippen sehen, wenn ich sie schminke, nicht angemalt aus, sondern lediglich wie gut durchblutet, also auch sehr natürlich. Und nun schaut selbst wie schön das Ergebnis geworden ist.

 

 

Und hier weitere schöne Strahlefotos.

 

 

 

 

Und das sind weitere Farben, die den Herbsttyp in seiner natürlichen Ausstrahlung unterstützen. Die 30 Farben eines Farbfächers geben lediglich die Farbrichtungen des jeweiligen Typs an. Es gibt selbstverständlich weitaus mehr Töne, die einem Farbtyp stehen.

Wenn Du auch erfahren möchtest, was Dir gut zu Gesicht steht, also welch ein Farbtyp Du bist, dann informiere Dich auf meiner Webseite www.farben-reich.com zu meinen Angeboten (Inhalt, Ablauf, Preise)!