Frühling-Herbst-Mischtyp mit rotem Haar

Heute stelle ich Kathrin (42 J.) vor, ein Frühling-Herbst-Mischtyp mit Tendenz zum Frühlingstyp. Sie liegt schon fast zwischen beiden Farbtypen. Kathrin hat wunderschöne naturrote Haare und bevorzugte wie viele rothaarige Menschen überwiegend Blautöne aus der Sommertyppalette, um damit die blauen Augen zu unterstützen. Ihre Augen wirken aber in pudrigen, kühlen Farben genau so müde wie die Haut.

Der warme Farbtyp braucht Türkistöne und Petrol, um die blauen Augen, die Haut und die Haare zum Leuchten zu bringen. Auch sollte der warme Farbtyp Altrosa vermeiden und stattdessen Lachsrosa tragen. Das Altrosa des Sommertyps sieht an warmen Farbtypen, so wie unten auf dem Foto, verwaschen und graustichig aus. Außerdem empfehle ich gerade rothaarigen Menschen, auf Schwarz zu verzichten, denn das macht die meist helle Haut nicht edel, sondern wächsern und blass. Ich riet Kathrin, auf Dunkelbraun oder andere warme, edle, dunkle Herbstfarben umzusteigen, falls sie mal gerne eine dunkle Garderobe tragen möchte. Auch Grau wird sehr häufig von warmen Farbtypen gewählt und auch das sieht an ihnen einfach nur langweilig aus. Siehe auch Vorher-Nachher-Fotos zu allen Farbtypen! Natürlich kann ein warmer Farbtyp auch Grau kombinieren, wenn er zum Gesicht hin die Farben seiner typgerechten Farbpalette dominieren lässt, was an den folgenden Fotos sichtbar wird.

Nun seht selbst, was ich gerade beschrieben habe. Ihr seht wieder Fotos, auf denen links die unvorteilhaften Farben, Altrosa und Grau zu sehen sind und rechts typgerechte Lachsrosa-  oder Terra-Rottöne. Links ist Kathrin so geschminkt, wie sie zu mir kam und rechts seht Ihr jeweils das Make-up, das ich ihr aufgetragen habe.

 

Hier habe ich noch einige Farbbeispiele für Kathrin zusammengestellt. Das sind Stoffe, Farben und Muster, die ich mir an ihr gut vorstellen kann.

 

Kathrin liebt eigentlich ihre typgerechten, warmen Farben und fühlt sich in ihrem Schal sehr wohl, weil er das warme Rot enthält, das sie aufblühen lässt. Aber sie hat sich zu sehr von ihrem sozialen Umfeld beeinflussen und verunsichern lassen. Weil alle Schwarz tragen, weil das dazu gehört, weil Frau als Rothaarige nicht auffallen möchte, weil…

Es gehört schon Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl dazu, anders auszusehen und anders zu sein, als andere und zu seiner individuellen, natürlichen Schönheit zu stehen. Vor allem diese zu zeigen, statt sich mit Tarnfarben zu umgeben und das zu tun, was viele machen, nämlich in der Masse untergehen. Das ist so schade, denn sich positiv zu zeigen, hat überhaupt nichts mit Geltungssucht zu tun! Ein übertriebenes Geltungsbedürfnis ist etwas ganz anderes und resultiert nämlich aus mangelndem Selbstwertgefühl.

Alles ist eine Frage unserer Wertschätzung und die muss sich jeder Mensch erst einmal selbst geben. Dann hätten wir nämlich überall auf der Erde nur Frieden, Liebe, Harmonie und Schönheit, wenn alle Lebewesen ihre Natur und die der anderen mit liebenden Augen betrachten und wertschätzen würden. Niemand hätte mehr nötig, neidisch zu sein und sich mit anderen auf destruktive Weise zu vergleichen.

♥ Liebe Kathrin, lass in Zukunft Deine blauen Augen und Dein wunderschönes, rotes Haar leuchten, wie die Schöpfung es FÜR DICH gewollt und vorgesehen hat! ♥

So, nun wünsche ich allen eine Zeit voller Wärme, Farbenfreude und Liebe.

Herzlichst

Eure Sabina Boddem aus dem Farbenreich

www.farben-reich.com

Advertisements

2 Kommentare

  1. Kathrin sieht nach deiner „Behandlung“ 😊 einfach super aus.
    Wieder einmal hast du aus einer „grauen Maus“ einen schönen „Schmetterling“ geschaffen. TOLL!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s