Persönlicher Rückblick auf ein farbenreiches Jahr 2012

Ja Ihr Lieben, wie fast in jedem Jahr zur Advents- oder Weihnachtszeit, so möchte ich auch in diesem Jahr einige Gedanken und Gefühle mitteilen, die sich gerade in mir regen. Heute werde ich weder nostalgisch in meine Kindheitserinnerungen schweifen, noch möchte ich wie zuvor über die fehlende Zeit und Hektik vieler Menschen berichten. Es ist vielmehr ein ganz persönlicher Rückblick auf das letzte Jahr und das, was ich im Hier und Jetzt gerade empfinde.

Das Jahr 2012 war für mich ein ganz besonderes Jahr!

Privat: Ich habe im Juli geheiratet. Diejenigen, die mich kennen oder mich hier im Blog schon seit Jahren begleiten wissen, dass ich 2009 meinem Schatz wieder begegnet bin, den ich schon fast 52 Jahre kenne (ja, weil ich bald die 2 hinter der 5 habe🙂. Ich war vorher noch nicht verheiratet, denn ein Versprechen, sich ein Leben lang die Treue zu halten, ist für mich etwas ganz Großartiges und war vorher für mich meist unvorstellbar! Das bedeutet nicht, dass mir früher die Treue zu einem Menschen schwer fiel, sondern ich hatte buchstäblich bisher noch nicht den richtigen Mann gefunden und war deshalb auch noch nicht reif genug, solch einen Eid abzulegen! Da wir beide uns schon von klein auf kennen, ist zwischen uns eine Vertrautheit, die wir nicht erst aufbauen mussten. Wir hatten uns zwar im Leben nicht häufig gesehen, aber wir kennen unsere Familien, wissen wo und wie wir gelebt haben und so manches, das ein Fremder nicht ahnen kann. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie oft wir uns in manchen Situationen liebevoll anschauen und laut zueinander sagen: „Wenn uns das jemand vor … Jahren erzählt hätte, dass …“😉 Und dann stellen wir uns unsere Eltern und meinen ältesten Bruder vor, wie sie „im Himmel“ sitzen und sich die Schenkel klopfen mit den Worten: „Haben wir es endlich geschafft, die beiden da unten zusammen zu bringen …“🙂 Unsere Familien sind und waren nämlich sehr miteinander verbunden. Mein Schatz und ich haben uns genau zum richtigen Zeitpunkt ineinander verliebt, denn früher hätte das zwischen uns wahrscheinlich nicht geklappt. Ich wäre ihm viel zu anstrengend gewesen und er mir zu brav. Heute ist diese Ergänzung optimal, weil wir die nötige Reife besitzen und uns einander sehr wertschätzen. Nach vielen individuellen Erfahrungen weiß ein jeder von uns, worauf es ankommt und hat die nötige Stärke und das entsprechende Selbst-Bewusstsein einander liebend zu lassen, zu unterstützen und nicht zu erziehen. Ja, Ihr Lieben, wir sind wirklich glücklich. Das soll kein Neid und keine Traurigkeit in dem ein oder anderen erzeugen, sondern ich möchte Dir oder Ihnen von Herzen Mut machen, dass es noch Wunder gibt, denn glaubt mir, ich habe nachdem, was ich alles im Leben erfahren musste, auch nicht mehr damit gerechnet, dass ich das einmal erleben darf! Und so konnte ich die kirchliche Hochzeit auch ganz bewusst und mit besonderer Dankbarkeit genießen. Es war der schönste Tag in meinem Leben!

Beruf: Das meiste möchte ich so weiter führen, wie es bisher war, aber etwas verabschiedet sich auch von mir. Das, was sich verändert, ist ein Loslassen von einer Arbeit in einer sehr vertrauten Umgebung, die ich seit 9 Jahren geliebt und gelebt habe, die mich jedoch immer stärker blockiert hat und nicht mehr zu mir gehört. Ich habe sie nach reiflicher und langer Überlegung, auch mit Tränen und der ein oder anderen „Angst vor …“ losgelassen und werde mich im neuen Jahr anderem zuwenden. Ideen für neue Projekte und Kreativität liegen zur Zeit bei mir brach. Ruhe und Besinnlichkeit Ich fühle mich, wie immer um diese Jahreszeit etwas Winterschlaf bedürftig, denn da ich ja selbst zur Natur gehöre, spüre ich, dass diese Zeit für mich nicht geeignet ist, neue Pläne zu schmieden und zu Höchstleistungen auf zu fahren. Vielmehr ziehe ich mich zurück, lasse los und warte ab bis die Zeit wieder reif ist und das darf noch dauern. Ich bin im Vertrauen mit mir und dem göttlichen Universum. Hört sich „geschwollen“ an, ich weiß und es fällt mir auch nicht immer leicht: Ungeduld, Existenzängste, Zweifel … all das kenne ich auch. Ihr müsst nicht denken, dass alles nur eitel Sonnenschein ist in meinem Leben. Auch ich erlebe hier und da den „alltäglichen Frust“, doch aus Erfahrung wird „frau“ weiser und gelassener.😉 Und ich bin zum Glück nicht mehr alleine, denn ich darf endlich auch mal sagen, dass ich einen Menschen an meiner Seite habe, der mich unterstützt. Das ist unbezahlbar viel Wert! Das kannte ich bisher nicht in dieser Art. Ich war bislang in vielen Bereichen auf mich alleine gestellt. Auf jeden Fall fühle ich mich, nachdem ich besagte Arbeit gekündigt habe, erleichtert, weil diese Erleichterung alle Zweifel überwiegt und das Gefühl von Frei-Raum für Neues mir gerade richtig gut tut.

Farben meine Seele berühren ...Was ich weiterführen möchte, sind natürlich meine Beratungen, die mir sehr am Herzen liegen! Menschen zu begleiten und zu unterstützen, damit sie ihre ganz individuelle Schönheit erleben, spüren und dann auch erkennen können, damit sie ihre Wurzeln wieder entdecken und nähren können, damit sie wachsen und stärker werden können … das ist für mich eine Berufung, für die ich sehr dankbar bin. Es ist mir eine Ehre, so viel Vertrauen und auch Dankbarkeit zu erleben. Wenn ich allein schon in mein Gästebuch schaue, bin ich sehr berührt.

༺❤༻

An dieser Stelle möchte ich mich ganz liebevoll bedanken für all die Wertschätzung und das Vertrauen.

Denkt daran: Das Schöne, das Ihr in einem Menschen wahrnehmt, tragt Ihr in Euch selbst! All das, was Ihr in mir seht, ist auch ein Teil von Euch! DANKE also auch für Eure Schönheit, Euren Mut und Eure Lebendigkeit.

Wir bereichern uns immer gegenseitig! 

 

༺❤༻ ༺❤༻༺❤༻

 

In diesem Sinne sende ich Dir/ Ihnen/ Euch herzliche und farbenfrohe Grüße. Die guten Wünsche für die Festtage kommen noch. Jetzt erst mal alles Liebe im Hier und Jetzt!😉

Sabina (Boddem)

 

http://www.farben-reich.com

4 Kommentare

  1. Deine Liebes- und Lebensgemeinschaft mit Deinem lieben Schatz gibt Dir Kraft! Das lese ich aus Deinen Zeilen! Kraft für Veränderung – ich wünsche Dir einen guten Flug und eine sichere Landung im Neuen!
    Sei herzlich gedrückt – Judith –

    1. Danke Süße! Du kannst Dir ja denken, wovon ich losgelassen habe. Ich möchte aus Gründen der Privatsphäre natürlich hier keinen Namen nennen. Ich danke auch Dir für Deine lieben Worte.

      Fühle Dich auch ganz herzlich umarmt ♥
      Bina

  2. Liebe Bina, aus deinem persönlichen Rückblick kann ich erkennen, daß du sehr glücklich bist – und das ist doch wirklich das allerwichtigste im Leben. Nicht so wichtig im Moment ist, wohin dein Weg dich weiter führt, denn du hast ja einen wunderbaren Begleiter hier auf der Erde und viele wunderbare Begleiter im himmlischen Bereich. Da bist du gut behütet und be- und geschützt. Ich bin sehr dankbar für deine Offenheit und geniesse alles von dir Gefilmte/Geschriebene und Fotografierte immer sehr. Du bist ein wunderbarer Mensch, das kann ich jetzt schon sagen, obwohl ich dich noch nicht persönlich kenne. (Was sich aber hoffentlich im nächsten Jahr einmal ändern wird).
    Ich wünsche dir und deiner wunderbaren Begleitung (Raimund) von Herzen alles Liebe.
    Gisela

    1. Boah, ist das lieb von Dir geschrieben! ♥ Danke! Ich habe gerade feuchte Augen. Ja, es wäre schön, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen könnten. Bis dahin halten wir ja den Kontakt per Mail, hier und im Facebook.😉

      Ganz liebe Grüße
      Bina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s