Idyllisches Mallorca – Arta

Heute stelle ich Arta vor mit der Festung Santuari de Sant Salvador. Ich habe in der Stadt selbst nicht viel fotografiert, obwohl sie sehenswert ist. Es war Markt, viele Stände und Menschen versperrten die Sicht und es hat immer wieder wie aus Eimern geschüttet. Der Markt allerdings lohnt sich und es gibt auch sehr viele schöne Läden in Arta, da sich dort die Künstler gerne ansiedeln.

Das ist nun mein vorletztes Video. Dann folgt im nächsten Artikel das Finale, in dem ich die schönsten Fotos von unterschiedlichen Orten zusammengefasst habe, damit ich nicht wieder jeden einzeln vorstellen muss. Es wird mir und wahrscheinlich auch Euch auf Dauer bestimmt auch mal zu viel werden, da sich einiges mit der Zeit auch an Bauweisen und Landschaften wiederholt. Aber nun erfreut Euch zunächst mal an Arta und an Sant Salvador. Viel Spaß! 😉

 

 

 

 

 

www.farben-reich.com

 

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hallo Bina,
    ich war noch nie auf Mallorca und deswegen habe ich Dein Video ganz besonders genossen. Feine Folklore-Klänge und ganz viel Mittelmeerflair, das kommt so gut rüber. Schön auch, dass Du das Mosaik noch mal von ganz nah zeigst.
    Du hast mich wirklich neugierig gemacht. Vielleicht besuche ich diese Insel jetzt, nachdem der Ansturm vorbei zu sein scheint, doch bald mal.
    Liebe Grüße
    moni

    1. Liebe Moni,

      es freut mich, dass Dir meine Impressionen gefallen und ich Dir die Insel näher bringen konnte. Ich weiß ehrlich gesagt nicht von welchem Ansturm immer die Rede ist, denn in jedem deutschen Ausflugsort ist mehr los, als Touristen in Mallorca unterwegs sind.

      Da gibt es vielleicht ein paar typische Orte, wo die Leute sich knubbelnd am Strand tummeln, aber dort wo wir sind, da sind nicht viele Menschen. Ich konnte mühelos fotografieren und habe selten mal jemand drauf, der mir vor die Kamera gelaufen ist. Und wenn, dann sind die Touristen dort sehr achtsam und warten bis man fertig ist mit Fotografieren. Wir waren in den ersten zwei Septemberwochen und letztes Jahr in der letzten Oktoberwoche dort. Von November bis Februar ist dort alles zu. Das ist auch langweilig, weil auch die wunderschönen, mit viel Liebe eingerichteten Lokale und Läden geschlossen haben und auch die Sehenswürdigkeiten nicht mehr offen sind zum Schauen. Das wäre mir persönlich zu öde!
      Selbst im Juli und August würde ich dorthin fahren, denn dort, wo der Rummel ist und die Touris wie die Ölsardinen am Strand abhängen, muss man ja nicht wohnen oder hinfahren. 😉 Aber des Klimas wegen ist es schon besser, nicht im Juli oder August zu fahren, aber auch das kann man nicht planen, denn das Wetter macht ja was es will. 🙂

      Dann viel Spaß auf der Insel.

      Lieben und bunten Gruß
      Bina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s