Art Furniture, Accessoires, Fashion und mehr: Farbenreiches aus Düsseldorf

Heute präsentiere ich Euch einen ungewöhnlichen Laden, Vaseline in Düsseldorf‘ s Altstadt (Wallstraße 35) von Rolf Buck.

Das, was Ihr dort finden könnt, ist der Hammer! Ich kam vor zwei Wochen dort vorbei und fotografierte schnell die riesengroße Matrouschka und die ebenso gigantische Schildkröte, die den Eingang zierten und eigentlich zum Eintreten verführen. Aber leider hatte ich da gerade keine Zeit. Also beschloss ich letzten Donnerstag, der Tag an dem ich mit 412 Fotos in der Kamera nach Hause kam!, auch dort mal zu stöbern. Mich begrüßte eine sehr freundliche, offene und mit ihren schönen roten Haaren dem Laden entsprechende,  junge Frau, die mir erlaubte diese Bilder zu machen. Das Fotografieren war natürlich für mein Farbenherz die wahre Lust und Herausforderung pur. Beschwingt durch die Musik der 60ger und 70ger Jahre, die mich an meine Kellerbarpartys aus dieser Zeit erinnerten, tänzelte ich mit der Kamera durch den Laden und verfiel dem Fotografierrausch.

Hier seht Ihr „nur“ eine „kleine“ Auswahl von dem, was es dort zu entdecken gibt und was ich alles noch aufgenommen habe. Diese Bilder dürften jedoch zum Neugierig-machen reichen, denn sonst müssten sie noch länger laden und „orgeln“, bis Ihr die Diashow auf Euren Desktops sehen könnt.

Also, ich wünsche Euch nun viel Spaß an der kunterbunten Auswahl Koriosa aller Arten und Zeiten! Schaut mal in den Laden, wenn Ihr in der Düsseldorfer Altstadt seid. Er liegt etwas versteckt in einer Seitengasse. Darum hatte ich ihn bisher ja auch noch nicht wahrgenommen. Er bietet mal was ganz anderes – jenseits von „Konservativ, Elitär und Co.“- , was leider in Düsseldorf, die doch eigentlich eine kreative Künstler-, Kunststudenten- und Modestadt sein sollte,  zu selten vorkommt.


Diese Diashow benötigt JavaScript.


www.farben-reich.com


9 Kommentare

  1. Vaseline –

    ja Sabina – diesen tollen Laden habe ich auch vor ein paar Jahren bei einem Bummel durch die Altstadt entdeckt.
    Und er hat mich auch so inspiriert und zum Schmunzeln gebracht.
    Seitdem gehe ich, wenn ich in Düsseldorf bin, immer mal dort stöbern und habe auch schon so manches interessante Stück dort erworben.
    Zum Beispiel ein superschönes T-Shirt mit Perlenstickerei „wie Nofretete“ oder silberne Fische zur Dekoration.
    Es ist einfach klasse was sich dort bietet.
    Einmal, als ich da war, lief auch eine tolle Platte mit France Gall-Liedern aus ihrer 60iger Jahre pop-jazzigen Zeit – die habe ich mir dann auch zugelegt. (Ich war mit 12 Jahren mal „glühender“ France Gall-Fan!)
    Allen viel Spaß beim Shopping!

    1. Hey, das ist ja klasse, da kennt ja mal jemand den Laden! Super. Rolf, den Besitzer habe ich am Samstag kennen gelernt. Er ist echt nett und hat mir noch ein weiteres Geschäft „Pearls“ auf der Flingerstraße 9 (Passage neben Strauss) und die sehr sympathische Besitzerin vorgestellt. Darüber berichte und dokumentiere ich auch bald hier im Blog.

      Lieben Gruß
      Bina

  2. Da wäre ich nicht nur in einen Fotografier-Rausch verfallen sondern auch in einen Kaufrausch. Wie gut, dass ich da von hier aus nicht schnell mal hin kann 🙂
    LG Ute

  3. Hi Ihr Lieben,

    ich bin erleichtert, dass dieser Beitrag wieder aufgetaucht ist. Zwar so unerklärlich, wie er verschwunden war und deshalb schon ein wenig Besorgnis erregend!
    Vor allem hätte ich die 65 Bilder für die Slideshow alle nochmal hoch laden müssen, da die Galerie ja nicht mehr vorhanden war. Auch, wenn die Fotos in der Mediathek sind, kann man sie nicht mehr für eine Slideshow verwenden, sondern nur noch einzeln in den Artikel einfügen. Das finde ich auch blöd!
    Hat jemand von Euch Ahnung, wie man in der Mediathek vorhandene Bilder in einem Artikel als Slideshow veröffentlichen kann?

    Lieben Gruß
    Bina

  4. Oh ja liebe Sabina, das gefällt mir!

    Wunderschöne Bilder hast du aufgenommen – ich werde sie mir später noch mehrmals ansehen.
    Da gibt es doch so viel zu entdecken… Schön!

    Liebe Grüße
    Bärbel

  5. Hallo Bina,

    die 60iger und 70iger Jahre lassen grüßen. Wie herrlich schräg, wild, poppy! Kann ich mir gut vorstellen, wie du dort herumgestöbert bist und dich kaum mit dem Fotografieren bremsen konnstest 😉

    Schön, dass uns diesen kunterbunten Mix nicht vorenthalten hast.

    Liebe Grüße & sunny weekend,
    Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s