Die Farbe Rot und ihre Bedeutung in der Energiefarbenberatung

Als Ganzheitliche Farbberaterin bin ich nicht nur für die Modefarben und entsprechenden Farbtypen zuständig, sondern führe auch Energiefarben-Beratungen durch.

So möchte ich Ihnen die sieben Spektralfarben (Heilfarben) und ihre Bedeutung vorstellen. Ich beginne heute mit der Farbe Rot, weil mit ihr alles anfängt.

Farbe: ROT

1. Farbe im Regenbogen

entspricht dem

1. Chakra – Basis- oder Wurzel-Zentrum

indisch Muladhara

Entwicklung – Spüren: 1. – 7. Lebensjahr

Sitz: Vom Steißbein bis zum Kreuzbein im Genitalbereich

Element: Erde

Aussage: Ich bin der Anfang und die Kraft. Ich bin das Leben im Hier und Jetzt.

Eigenschaften: Kraft, Energie, Initiative, Aktivität, Begeisterung, Feuer, Führungsfähigkeit, Autorität, Selbstbewusstsein …

Beeinflusste Organe und Hauptdrüsen: Geschlechtsorgane und Geschlechtsdrüsen

Störungen: Blutdruckstörungen, Krankheiten des Blutes, Steigerung der Blutfrequenz, Hauterregungen, Herzrhythmusstörungen, Erkrankungen der Geschlechtsorgane, Menstruationsbeschwerden, Impotenz, Frigidität, Blasenerkrankungen, Bewegungsstockungen, Muskelerkrankungen, Rheuma, Gicht, Ischiasbeschwerden, Aggressivität, Antriebslosigkeit,  Depressionen …

Nicht bei allen Erkrankungen im Bereich des Basis-Chakras kann die Farbe Rot angewandt werden. Entzündungen würden sich verschlimmern, da sie logischer Weise durch Rot aufgeheizt werden, statt sich zu beruhigen. Das gilt auch für Beschwerden in anderen Bereichen unseres Körpers. Darum sollte in Akutzuständen mit Blau behandelt werden. Bekannt sind Blaulichtbestrahlungen, die in manchen Praxen eingesetzt werden (Beispiel: Ich habe bei  Nasennebenhöhlenentzündungen Blaulichtbestrahlungen erhalten). So sollte auch vorsichtig mit Rotlichtbestrahlung umgegangen werden, denn nicht alle Rückenbeschwerden haben die gleiche Ursache und bedürfen einer unterschiedlichen Behandlung. Es ist deshalb ratsam fachkundige Untersuchungen durchführen zu lassen, bevor wir eine solche Farblichtbehandlung wählen. Langfristig kann jedoch mit Rot auf die Unterversorgung des Chakras eingewirkt werden, so dass die Entzündungen oder weitere Störungen, wie beispielsweise Bluthochdruck, Fieber, Hämorrhoiden oder zu starke Blutungen, die im Akutzustand natürlich auch nicht mit Rot verstärkt werden dürfen,  sich nicht wiederholen müssen.

Außer der Gestaltung mit Rot oder das rote Licht an sich gibt es viele Wege sich mit der Farbe und ihrer betreffenden Energie auseinander zu setzen. Da in der Natur alles miteinander verbunden ist, können wir feststellen, dass auch rote Steine –  Roter Jaspis, Schaumkoralle, Rubin, Granat, Achat … rote Pflanzen – Roter Pfeffer, rote Paprika, roter Chilli, Rote Bete, rote Früchte und Blumen … – und vieles mehr zu der Beachtung der roten Energie helfen können. Sogar rote Musik und rote Tänze – Flamenco, afrikanische Rhythmen … – haben entsprechende rote Töne und Bewegungsausdrücke (Farb- töne). Bei den Tänzen können wir sehr gut erkennen und spüren, welche Körperbewegungsbereiche am stärksten mobilisiert werden (zum Beispiel: Füße treten energisch auf …  Tanz und Musik haben eine feurige Botschaft).

Rote Farbpersönlichkeiten (das hat nichts mit dem Farbtyp zu tun) oder Menschen, die sehr dominant sind oder mal gerne extrem auffallen möchten, drücken das auch in ihrem Kleidungsstil aus, ohne die betreffende Farbe zu tragen. Der Stil ist sehr provokant. Ein Beispiel könnte Lack und Leder sein mit entsprechend extrem hohen Absätzen an Schuhen. Zu beachten ist hier, dass ich nichts werte, sondern einfach nur beschreiben möchte. Um mal die ein oder andere Energie zu leben, müssen wir nicht zwangsläufig eine bestimmte Farbpersönlichkeit ausschließlich und dauerhaft leben. Wir kennen das alle, wenn wir mal Lust haben, vielleicht auch in bestimmten Phasen unseres Lebens, etwas zu verstärken. Dann brauchen wir das auch gerade für uns. Je mehr Energien wir an uns erkennen und zulassen können, desto lebendiger fühlen wir uns. Aber auch das ist immer Mentalität abhängig. Wichtig ist bei allem, dass wir uns wohl fühlen und keinem Schaden zufügen, weder uns noch anderen, so dass wirklich Störungen vorliegen. Wir alle haben mehr oder weniger Über- oder Unterversorgungen in den betreffenden Energiebereichen, wenn wir erkranken oder uns unwohl fühlen, und das kann körperlich, geistig oder seelisch sein. Alles ist miteinander verbunden und hängt von dem ab, was wir in der Kindheit erfahren haben, wie wir leben, womit wir uns auseinandersetzen, eben wie wir mit uns umgehen. Verantwortung für uns selbst zu übernehmen bedeutet, einfach zu spüren und zu fühlen, was in uns ist und unsere Körper oder unser Gefühl uns mitteilen möchte. Heilung erfahren wir unser Leben lang, so lange wir lebendig sind. Niemand ist perfekt. Wir alle sind aber vollkommen, so wie wir sind.

Bei Störungen des roten Bereichs gilt es  einzusehen, dass die eigene Kraft, so fern sie destruktiv gelebt wird, gegen uns selbst gerichtet ist.

Es gibt keine Dominanz mit der wir andere beherrschen müssen, keinen Menschen, der unter oder über uns ist. Der Macht-Kampf ist zu Ende! Wir müssen auch nicht unterwürfig sein und uns alles gefallen lassen. Wir haben ein Recht zu leben mit der Ausstrahlung von Kraft und Selbstsicherheit und der Lust aktiv am Leben teil zu nehmen. Im Urvertrauen zu uns selbst können wir andere begeistern und mitreißen, ohne sie zu beherrschen, denn wir lieben die Natur (auch uns selbst) und alles, was wir in diesem Zusammenhang buchstäblich be-greifen

Und hier sehen Sie einige Beispiele in der Diashow, wie unterschiedlich Rot sein kann. Haben Sie ein bisschen Geduld, wenn die Bilder sich nicht gleich öffnen, denn sie müssen erst mal runter geladen werden und, wenn es zu viele sind, kann das schon mal dauern.

Nun viel Freude an der Farbe Rot!


Diese Diashow benötigt JavaScript.


www.farben-reich.com


Advertisements

11 Kommentare

  1. Hallo Sabina,

    ich habe mir gerade die wunderschöne Diashow angesehen, morgen komme ich dann noch einmal zum Lesen vorbei 🙂

    Lieben Abendgruß

    Bärbel

    1. Danke, liebe Ute! Es war auch viel Arbeit und Mühe, aber es macht mir ja Freude. Es gehört zu meinem Beruf, den ich liebe und so zu meiner Berufung.
      Heute temperamentvolle rote, dennoch liebe Grüße 😉
      Sabina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s